17.11.2007

Institut für Textil- und Verfahrenstechnik

Intelligente Materialien für die Medizintechnik

Forschungsbereich Biomedizintechnik an Europas größtem Textilforschungsinstitut
Denkendorf (Fm) Das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf entwickelt mit über 200 wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern innovative Verfahren und Produkte über die gesamte textile Produktionskette. Textile Lösungen vom Rohstoff bis zum Endprodukt sind das Ergebnis. Ein wichtiger, zukunftsweisender Forschungsschwerpunkt am ITV ist die Biomedizintechnik unter der Leitung von Dr. Michael Doser. Mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der polymeren Biomaterialien, der Medizintechnik und der künstlichen Organe werden hier bereits seit 3 Jahrzenten innovative Textilien entwickelt. Die Abteilung ist interdisziplinär aufegbaut und verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Entwicklung von Implantaten, medizinischen Instrumenten und anderen Medizinprodukten bis hin zum biohybriden Organersatz. Die Medizinprodukte-Entwicklung ist zertifiziert, die Prüflabors akkredidiert. Das Institut verfügt über sämtliche Einrichtungen zur Herstellung von Medizinprodukten auf Polymerbasis. Zahlreiche Entwicklungen des ITV werden bereits vermarktet; so zB. resorbierbares Nahtmaterial, Herniennetze, Gefäßprothesen, Stents für Luft- und Speiseröhre, Hautersatz für Verbrennungen und Hirnhautersatz.
Innovativer Schwerpunkt der Entwicklung sind zur Zeit Systeme für die Regeneration von Geweben und Organen, die die Medizin in den kommenden 30 Jahren revolutionieren werden. In der Entwicklung befinden sich resorbierbare Nervenleitschienen, eine biohybride Leber, eine biohybride Bauchspeicheldrüse zur Insulinproduktion für Diabetiker, resorbierbare Matrixsysteme für den Gelenkknorpel, große Knochendefekte und Sehnen.