Jugendliche und Alzheimer

Foto: Großmutter mit Enkelin

Wenn Jugendliche informiert sind,
ist der Umgang mit dementen
leichter; © DAlzG

Alzheimer ist ein Thema, das auch Jugendliche angeht. Beispielsweise, wenn die Großmutter oder ein Nachbar daran erkrankt ist. Unter www.alzheimerandyou.de können sich ab sofort Schüler und Jugendliche auf einer eigenen Internetseite zum Thema Alzheimer und Demenz informieren.

„Wer erkrankt eigentlich an Alzheimer?“ oder „Was muss ich beachten, wenn ich mit einem Demenzkranken spreche?“ sind Fragen, die auf dieser Website der DAlzG beantwortet werden.

Außer Informationen rund um das Krankheitsbild finden Jugendliche hier auch konkrete Hinweise und Vorschläge, wie sie den Kontakt mit demenzkranken Familienmitgliedern oder Nachbarn gestalten können. Neben Texten enthält die in leuchtendem Orange gehaltene Website Bilder und Videos. Ein interaktiver Gedächtnistest lädt dazu ein, die eigene Merkfähigkeit und Konzentration zu testen.

Die DAlzG will mit ihrer neuen Internetseite Jugendliche auch dazu anregen und ermutigen, sich für Demenzkranke zu engagieren. Hierfür werden verschiedene Beispiele vorgestellt, mit denen sich Schüler und Jugendliche an dem von der DAlzG ausgeschriebenen Schülerwettbewerb "Alzheimer & You - Zeig Dein Engagement!" beteiligt haben.

Im Forum der Internetseite können Jugendliche sich austauschen und Antworten von Experten der DAlzG auf ihre Fragen erhalten. Schließlich finden auch Lehrer und Erzieher auf dieser Seite Anregungen für Unterrichtsprojekte zum Thema Demenz.

„Wir hoffen, dass wir mit diesem neuen Angebot auch Jugendliche für das Thema Demenz interessieren können. Es gibt so viele Menschen mit Demenz, die sich über einen Kontakt mit jungen Menschen freuen. Diesen Dialog wollen wir fördern“ so Sabine Jansen, Geschäftsführerin der DAlzG.

MEDICA.de; Quelle: Deutsche Alzheimer Gesellschaft