16.11.2006

mediDok Software - Entwicklungsgesellschaft mbH

KKT – Neue Wege der Wirbelsäulentherapie

Der erste Halswirbel, besser bekannt als Atlas ist eine der sensibelsten Stellen im menschlichen Körper. Eine Störung am Atlas wirkt sich auf viele Körperfunktionen aus.

Abhilfe bietet die Khan-Kinetic-Therapie (KKT von Dr. Khan/Kanada). Sie ist ein nichtinvasives schonendes Verfahren, bei dem das statische Gleichgewicht über die gezielte Korrektur einer Atlasfehlstellung wieder hergestellt wird.

Hierzu werden bekannte manuelle Verfahren mit einer Stoßwelle kombiniert. Mittels spezieller Röntgenaufnahmen wird die exakte Position des Atlas ermittelt.

Eine Verschiebung, Kippung und Rotation kann so sehr genau festgestellt und durch die eigentliche Therapie über ein dafür extra entwickeltes Gerät durch pulsierende Stoßwellen behoben werden.

Lange und umfangreiche wissenschaftliche Studien belegen die Effektivität der KKT. Für Patienten bieten sich eine Reihe von Vorteilen:

keine OP
kostengünstig
wissenschaftlich gesichert
effektiv
einfache Handhabung
Langzeitwirkung
Beseitigung der Ursache
Herstellen einer verbesserten
Ausgangssituation für weitere Therapien
Nach einer Eingangsuntersuchung mit Analyse und Berechnung der Fehlstellung, erstreckt sich die Therapie über etwa 12 Sitzung innerhalb 12 bis 16 Wochen.

Dieses Verfahren präsentieren wir Ihnen ind der Halle 15 auf dem Stand G11 der mediDOK® Software Entwicklungs GmbH.