Kind erfolgreich Darm transplantiert

Foto: Mädchen beim essen

Leni kann nach der Transplantation
endlich wieder richtig essen;
© Uni Tübingen

Die Transplantation und die Wochen danach verliefen bisher ohne Komplikationen. Dem Kind geht es sehr gut, der transplantierte Darm hat seine Verdauungsfunktion aufgenommen. Das Mädchen lernt nun schrittweise Essen und entdeckt, dass Nahrungsmittel schmecken.

Die kleine Lenie wurde mit der Diagnose "Totale Aganglionose des Darms" geboren. Das bedeutet, sämtliche Darm-Nerven fehlen, das Organ ist völlig funktionslos. "Seit ihrer Geburt konnte sie ausschließlich über Infusionen ernährt werden und litt zunehmend unter den Komplikationen dieser Situation", so Dr. Andreas Busch, Koordinator des Kinder-Darm- Transplantations-Programms der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen.

Auf Empfehlung der behandelnden Kinderärzte kam die aus Niedersachsen stammende Familie in die Tübinger Kurzdarmsprechstunde. Es war klar, dass das Mädchen ohne Transplantation keine hohe Lebenserwartung haben würde. Nach nur zweieinhalb Monaten Wartezeit auf das Spenderorgan war es dann am 14. Juni 2009 soweit: In einer rund achtstündigen Operation, die zügig und ohne Komplikationen verlief, transplantierten die Chirurgen das Organ.

Seither erholt sich das kleine Mädchen von dem schweren Eingriff, lernt Essen und entdeckt den Geschmack von Nahrungsmitteln. Die behandelnden Ärzte sind mit dem Heilungsverlauf sehr zufrieden. "Wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht, kann Lenie in absehbarer Zeit ganz normal in den Kindergarten gehen", freut sich Dr. Busch über die großen Fortschritte seiner Patientin.

Das Universitätsklinikum Tübingen gehört zu den führenden Transplantationszentren Deutschlands, hier wurden bereits bei mehreren Erwachsenen Darmtransplantationen, entweder isoliert oder in Kombination mit anderen Organen wie Leber, Bauchspeicheldrüse durchgeführt. Ein Programm zur Lebertransplantation bei Kindern ist in Tübingen bereits erfolgreich etabliert. Dank jahrelanger Vorbereitungen und dem hervorragenden Tübinger Team konnte jetzt die erste Darmtransplantation bei einem Kind hier gemacht werden.

MEDICA.de; Quelle: Universitätsklinikum Tübingen