25.10.2012

EarlySense Ltd.

Kontaktfrei Patienten überwachen und Krisen früh erkennen

EarlySense Stuhlsensor
Die Technologie wurde für normale Bettenstationen und Pflegeeinrichtungen entwickelt und zielt auf Nicht-Intensivpatienten, die sonst nur intervallweise durch das Pflegepersonal überwacht werden.

Wenn ein Grenzwert im Bereich der Bewegungs-, Atmungs- oder Herzfrequenz überschritten wird, wird die zuständige Pflegekraft auf Ihrem Mobilteil informiert. Zusätzlich erscheint der Alarm auf einem zentralen Monitor im Stationszimmer. EarlySense-Realzeitwiedergabe der Vitalzeichen in Verbindung mit praktischen Managementfunktionen ermöglicht es dem medizinischen Personal Krisen sehr früh zu erkennen und präventiv aktiv zu werden. Patienten genießen dabei die Freiheit, sich unverkabelt im Bett oder auf dem Stuhl aufzuhalten und dennoch auch im schwachen etwa postoperativen Zustand sicher überwacht zu sein.

Eine weitere neue Funktion erlaubt zusätzlich nach Bedarf den Anschluss eines Pulsoximetriegerätes und die Wiedergabe der Oximetriedaten auf dem bettseitigen und dem zentralen Monitor.

www.earlysense.com
MEDICA, Halle 16, Stand G40

Kontakt in Deutschland:
Hansen Medical Marketing & Communications
Tel: 030. 695 64 904
Fax: 030. 695 64 905
Mail: birgit @hansen-medicalmarketing.com