22.05.2013

LUT GmbH

LUT gibt die Markteinführung eines neuen Nephroskopie-Sets bekannt

Denzlingen, 6. Mai 2013 – Mit dem neuen Set für die UMP (Ultra-Mini PCNL) und der neu entwickelten Operationstechnik wird das Spektrum der perkutanen Eingriffe zur Nierensteinentfernung um eine innovative Methode erweitert.

Das Set für die UMP besteht aus einem Ultra-Mini Nephroskop mit einem Durchmesser von 3 Fr., einem Innenschaft (wahlweise in 6 oder 7,5 Fr.), einem Water Jet Schaftsystem (wahlweise in 11 Fr. oder 13 Fr.) und einem Reinigungskorb. Das Set baut auf die Zuverlässigkeit und optimale Bildqualität der LUT Nephroskop-Reihe auf und erfüllt die gängigen Anforderungen an moderne Sterilisationsformen. Die Steinzertrümmerung findet mittels Laser statt; die Extraktion durch das neuartige Water Jet System, bei dem die Steinfragmente mittels Verwirbelungen durch das Niederdrucksystem zuverlässig ausgespült werden.

„Das besondere an dem UMP-Set ist der äußerst geringe Außendurchmesser, der die Blutgefäßschäden in der Niere minimiert und die Anwendung insgesamt einfacher und für den Patienten schonender gestaltet. Durch die spezielle Water Jet Methode erreichen wir eine sehr hohe Steinfreiheits-Rate“ so Dr. Janak Desai, der an der Entwicklung des UMP-Sets beteiligt war. „Mit dem UMP-Set haben wir eine Produkt-Innovation geschaffen, das den Bedürfnissen der Ärzte und der Patienten gerecht wird.“

Eingeführt wurde das neue Set über die „UMP First Surgery Campaign Europe“ bei der mehr als 10 Chirurgen an den Workshops in der Universitätsklinik Freiburg und in dem Royal London Hospital teilgenommen haben. Sechs Operationen wurden während den Workshops mit dem UMP-Set erfolgreich durchgeführt.

Dr. Martin Schönthaler, Oberarzt in der Urologie des Universitätsklinikum Freiburg war einer der Ersten, der mit dem UMP Set die neue Operationstechnik in Deutschland durchgeführt hat.
„Das sehr dünne Laser-Nephroskop-System ermöglicht nicht nur eine einfache und präzise Punktion der Niere, auch der Blutverlust und die Verletzung des umliegenden Gewebes sind deutlich niedriger als bei anderen Systemen. Eine massive Aufdehnung des Gewebes wie bei den bisherigen Verfahren ist nicht notwendig. In der Folge kann am Ende der Operation auf die Einlage einer Drainage verzichtet werden. Für den Patienten hat das Verfahren den Vorteil, dass er sich schneller von der Operation erholt und wegen der hohen Entfernungsrate meist keine zweite Behandlung notwendig ist“, so
Dr. Schönthaler.

Im Anschluss an den Workshop in Freiburg wurde das UMP-Set erstmals in Großbritannien eingesetzt. Unter der Leitung von Dr. Noor Buchholz wurden im Royal London Hospital vier Patienten mit Nierensteinen operiert. Nach den erfolgreichen Operationen, von denen eine britische TV-Station live berichtete, sagte Dr. Noor Buchholz: „Wir sind sehr begeistert davon, als erstes Krankenhaus in UK diese Mikro-Instrumente verwenden zu können und sind uns sicher, dass diese für ungefähr die Hälfte aller Patienten mit Nierensteinen eingesetzt werden könnten.

Früher hätten wir ein weitaus größeres Instrument von ca. 1 cm Durchmesser benutzt und anstatt die Steine mit einem Laser zu zerkleinern, Fasszangen verwendet. Diese Operationsmethode ist weitaus schonender für den Patienten. Sie können schneller nach Hause entlassen werden und haben deutlich weniger Narbenbildung.“

Die LUT GmbH führt das Set zur UMP ab sofort über Referenzzentren ein. Weitere Workshops sind in Europa und Asien geplant. Informationen zu den nächsten Veranstaltungen erhalten Sie auf der Seite www.ultra-mini-pcnl.com.

LUT – Leben und Technologie
LUT hat sich auf die Gestaltung und den Verkauf integrierter Lösungen für die Minimal-Invasive Chirurgie in der Laparoskopie, Gynäkologie und Urologie spezialisiert. Eine der großen Stärken ist die Entwicklung und Herstellung von Endoskopen, Kameras und Lichtquellen, was in enger Zusammenarbeit mit der SCHÖLLY GROUP geschieht, zu der die LUT GmbH gehört.
Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren ein tiefes prozedurales Wissen in dem sich schnell entwickelnden Gebiet der perkutanen Chirurgie erworben und schafft integrierte Lösungen, indem es Visualisierungssysteme mit Instrumente und Geräte von hoher Qualität aus einem Netzwerk von zertifizierten Partnern kombiniert. LUT hat Vertretungen für Marketing, Vertrieb und Service in Europa, China, Malaysia und Brasilien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.lut-endoscopy.com

Weiterführende Links
http://www.uniklinik-freiburg.de/presse/live/Pressemitteilungen/Archiv2013/2Quartal2013/neuesschonendesverfahrenzurnierensteinentfernung.pdf
http://www.bartshealth.nhs.uk/media/press-releases/2013/april/royal-london-hospital-first-in-uk-to-use-pioneering-new-micro-instruments-in-kidney-stone-surgery/
http://www.itv.com/news/london/story/2013-04-26/kidney-surgery-breakthrough/
www.ultra-mini-pcnl.com

Kontakt:
LUT GmbH
Robert-Bosch-Str. 3
79211 Denzlingen
Marketing Communications
Ina Vosseler
i.vosseler@schoelly.de