06.10.2008

Card Guard AG

LifeStar ACT III Platinum: LifeWatch bringt nächste Monitorengeneration auf den Markt

Card Guard AG (SWX Swiss Exchange: CARDG), die Muttergesellschaft der LifeWatch Corp., hat heute bekannt gegeben, dass LifeWatch die nächste Generation des Monitors LifeStar ACT III Platinum („ACT III“) in den Markt einführt. Dieses fortschrittliche Überwachungsgerät, das die FDA Zulassung bereits im Juni 2008 erhalten hatte, fördert aufgrund seiner 3-Kanal-EKG-Funktionalität die Entdeckung von Herzrhythmusstörungen und bietet eine ST-Deviationsanalyse, die ischämische Veränderungen messen kann. Der ACT III Monitor entdeckt und sendet automatisch Herzrhythmusanomalien an ein rund um die Uhr arbeitendes LifeWatch Überwachungscallcenter. Im Callcenter arbeiten zertifizierte Herztechniker, die die Daten im Hinblick auf zuvor festgelegte Kriterien überwachen und einen Bericht für den behandelnden Arzt erstellen. Der ACT III Monitor, der nur geringfügige Patientenintervention verlangt, verbessert die Therapiedisziplin der Patienten und die diagnostische Ausbeute erheblich.

Die höhere Sensitivität erleichtert die Expansion in alternative Patientenüberwachungsmärkte
Der ACT III Monitor bietet durch seine enorm leistungsfähige ambulante Mehrkanal-Fernmessung eine breitere Funktionalität in einem einfach anzuwendendem System. Mit einer bis zu 21-tägigen Echtzeit-EKG-Überwachung und der Möglichkeit einer ST-Deviationsanalyse, bietet ACT III mehr sensible und spezifische Daten für eine anfängliche oder frühzeitige Entdeckung von Herzarrhythmien bei Patienten, die nur begrenzte oder atypische Symptome aufweisen. Das Gerät hat einen Datenspeicher für 6 Stunden im Sen-sor und einen Flash-Speicher für bis zu 21 Tage auf dem ACT Mobiltelefonmonitor. So wird sichergestellt, dass keine wertvollen Daten verloren gehen, falls der Patient von seinem Mobiltelefon getrennt sein sollte. Die hochentwickelten Algorithmen sowie die fortschrittliche drahtlose und webbasierte Technologie des ACT III erlauben die Erhebung, Analyse, Übertragung und Auswertung von Daten für Standardüberwachungsprogramme, aber auch für alternative Programme, wie z.B. für Herzflimmern und kongestives Herzversagen.

“Nach meiner Meinung erweitert die ambulante Echtzeit-Herzüberwachung mit ihrer neuen 3-Kanal-Konfi-guration die Möglichkeiten des behandelnden Arztes, auch jene Patientenzustände zu überwachen, die früher eine stationäre Überwachung erforderlich gemacht hätten. Holistische Konzepte der Patientenbehandlung verlangen akkurate Tools wie den ACT III, um eine frühzeitige Erkennung von sich verschlechternden Gesundheitszuständen bei Patienten zu ermöglichen, die nur minimale Symptome aufweisen.“ sagt Dr. Harry A. Kopelman, Direktor des Kardiologischen Elektrophysiologischen Labors am Fuqua Heart Center & the Piedmont Heart Institute. Dr. Kopelman ist ein hochgeschätzter Elektrophysiologe und Autor sowie Co-Autor zahlreicher Beiträge in angesehenen Publikationen und Präsident des Medizinischen Beirates von LifeWatch. Biography of Dr. Harry Kopelman

LifeStar ACT wurde im Januar 2007 in den Markt eingeführt und ist seitdem ein Katalysator für das rasche Umsatzwachstum bei LifeWatch. Dieses aussergewöhnliche Wachstum kann direkt der erfolgreichen Akzeptanz des ACT Überwachungssystem in Spitälern, kardiologischen Praxen und elektrophysiologischen Laboratorien zugeordnet werden. Fünfundvierzig Prozent der führenden US-Kardiologiezentren (US News and World Report) verwenden das LifeStar ACT System in ihren Überwachungsprogrammen, während über 20 der führenden Kardiologieinstitute ihre Patienten mit Herzflimmern und Ablationen in das neu am Markt angebotene LifeWatch Pflegeprogramm für Patienten mit Herzflimmern immatrikuliert haben.

Dieses einzigartige Programm bietet objektive postoperative Analysen von Arrhythmien und erlaubt dem behandelnden Arzt eine grundlegend bessere Bewertung der klinischen Resultate aus diesen komplexen Prozeduren.

LifeWatch ist zurzeit dabei seine Verkaufsmannschaft zu erhöhen, um das aggressive Wachstum bei ACT I und ACT III zu unterstützen.

Zu Card Guard AG
Card Guard AG, mit Hauptsitz in Neuhausen am Rheinfall, Schweiz, ist ein führender Anbieter von modernen Telemedizinsystemen und Überwachungsdienstleistungen (Monitoring Services) für Personengruppen, die von Hochrisiko- und chronisch Kranken bis zu normalen Konsumenten von Gesundheits- und Wellnessprodukten reichen. Card Guard verfügt über Niederlassungen in den USA, den Niederlanden, Japan, Brasilien, Grossbritannien, der Schweiz und in Israel. In den USA ist Card Guard durch die neu gegründete Holding Gesellschaft LifeWatch Corp., die ihrerseits LifeWatch Services Inc (ein Unternehmen für Überwachungsdienstleistungen insbesondere bei Herzerkrankungen – Cardiac Monitoring Services) und LifeWatch Technologies Inc (ein Hersteller von Telekardiologie-Produkten) besitzt, vertreten. www.cardguard.com