16.09.2010

Aipermon GmbH & Co. KG

Münchener Medizin-Technologieunternehmen Aipermon erhält Technologiepreis der Initiative "Deutschland - Land des langen Lebens"

Die Initiative „Deutschland –Land des langen Lebens“ zeichnet das Münchener Medizin-Technologieunternehmen Aipermon mit dem Preis für „innovative Produkte und Systeme für ein sicheres und langes Leben“ aus.
Der Preis wurde in der Kategorie „technologische Produkte“ verliehen und von Frau Professor Rita Süssmuth überreicht.

München/Berlin, den 16. September 2010. Vom 15. bis 16. September wird erstmalig in Berlin das Zukunftsforum „Langes Leben – mehr Lebensqualität in der älter werdenden Gesellschaft“ – veranstaltet. Träger des Kongresses ist die „Initiative Deutschland – Land des langen Lebens“. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz wurden „innovative Produkte und Systeme für ein sicheres und langes Leben“ mit Preisen ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie „technologische Produkte“ erhielt die Aipermon GmbH & Co. KG. aus München, Hersteller von intelligenten Aktivitäts- und Telemonitoring-Systemen.

Das „Zukunftsforum Langes Leben“ bündelt Projekte und Produkte „Made in Germany“, die Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels geben. Dabei richtet es sich an Akteure aus den verschiedensten Branchen, die sich mit der Alterung der Gesellschaft befassen, wie etwa die Immobilienbranche, die Gesundheitswirtschaft oder auch die Versicherungswirtschaft. Die Kongressmesse dient als neue Plattform zum Austausch über Trends, Szenarien, über marktfähige Produkte und Dienstleistungen und stellt die Alltagstauglichkeit und wirtschaftliche Umsetzbarkeit der Lösungen in den Mittelpunkt.
In diesem Zusammenhang wählte das Kuratorium der Initiative „Deutschland Land des langen Lebens“ Projekte aus, die mit einem Preis gewürdigt wurden. Die ausgezeichneten Projekte sollten die Chancen des demografischen Wandels veranschaulichen und bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der Umsetzung sein. In der Kategorie „technologische Produkte“ wurde der Hersteller von intelligenten Aktivitäts- und Telemonitoring-Systemen Aipermon ausgezeichnet. Geschäftsführer Dr. Thomas Schweizer konnte aus der Hand von Kuratoriumsmitglied Professor Rita Süssmuth die Preisurkunde in Empfang nehmen.
Dr. Schweizer erklärte dazu: „Wir freuen uns und sind stolz, dass unsere Produkte, die einen ganzheitlichen Ansatz zum gesamten Lebenszyklus bieten, von der Jury wahrgenommen und ausgewählt wurden.“
Aipermon entwickelt und produziert Lösungen, die in allen Lebensabschnitten technologisch innovative Hilfestellungen für ein gesundes und langes Leben bieten.
Mit dem „AiperSunny“, einem Aktivitäts- und Kaloriencoach, der spielerisch zu mehr Bewegung im Alltag motiviert, lernen bereits junge Menschen, wie wichtig Bewegung für ein gesundes Leben ist.
Diabetes und Adipositas, zwei Erkrankungen, die im wesentlichen auf einem falschen Lebensstil beruhen und gravierende Folgen für die individuelle Gesundheit und die moderne Gesellschaft haben, werden mit effektiven und nachhaltigen Programmkonzepten behandelt. Diese Konzepte wurden von Prof. Claus Luley an der Universität Magdeburg entwickelt und setzen den „AiperMotion 440“, einen differenzierten Aktivitäts- und Ernährungssensor der Firma Aipermon sowie Fernbetreuungskonzepte ein.
Für die telemedizinische Überwachung von chronischen Erkrankungen, wie etwa Herzinsuffizienz, hat Aipermon Telemonitoring-Systeme entwickelt, die eine effiziente Kontrolle von Vitaldaten über Fernbetreuung durch behandelnde Ärzte erlauben und die Lebensqualität des Patienten erheblich verbessern.
Darüber hinaus eröffnet Aipermon mit AiperCare, einer Technologieinnovation im Bereich Ambient Assisted Living, hoch betagten und chronisch kranken Menschen die Möglichkeit zu einem Leben in vertrauter heimischer Umgebung bei hoher Sicherheit durch Ortung und Alarmsysteme.
Mehr zum „Zukunftsforum Langes Leben“ finden Sie unter www.zukunftsforum-langes-leben.de