MEC News

Logo MEDICA EDUCATION CONFERENCE
News und Hintergrundberichte zu Themen der MEDICA EDUCATION CONFERENCE. Zur Verfügung gestellt von unserem Partner DGIM Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM).

Pressestelle DGIM
Anne-Katrin Döbler, Stephanie Priester 
Tel.: +49 (0)711 8931-115 /-605
E-Mail: doebler@medizinkommunikation.org

Meldungen sind in den folgenden Sprachen verfügbar:

Übersicht: MEC News

Seite von 2

Internationale Networking-Plattform: Medizinexperten aus über 17 Entwicklungs- und Schwellenländern auf der MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2016

16.11.2016

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) führt 25 Alumni deutscher Hochschulen aus über 17 Entwicklungs- und Schwellenländern zum Thema Medizin zusammen.
Mehr lesen

Siemens Healthineers stellt das innovative robotergestützte Angiographie-System Artis pheno vor

16.11.2016

Auf der diesjährigen MEDICA EDUCATION CONFERENCE am 15. November 2016 in Düsseldorf stellt Siemens Healthineers das neue robotergestützte Angiographie-System Artis pheno vor. Das System wurde für den Einsatz in der minimal-invasiven Chirurgie, der interventionellen Radiologie sowie der interventionellen Kardiologie entwickelt.
Mehr lesen

Kardiale Magnetresonanztomographie: Neue Einblicke in Struktur und Funktion des Herzmuskels

15.11.2016

Die Magnetresonanztomographie, die in Deutschland millionenfach zur Diagnose von Erkrankungen von Kopf, Bauchraum und Bewegungsapparat eingesetzt wird, hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen bildgebenden Verfahren für Herz- und Gefäßerkrankungen entwickelt.
Mehr lesen

MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2016 eröffnet: Interdisziplinär, international, einzigartig

14.11.2016

Vom 14. bis zum 17. November findet die MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2016 in Düsseldorf statt. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in diesem Jahr zusammen mit der Messe Düsseldorf die Fortbildungsveranstaltung.
Mehr lesen

Infektionsschutz durch Übergangs-Metalloxid: „Säureschutzmantel“ für medizinische Geräte

08.11.2016

Eine neuartige Beschichtung mit Übergangsmetalloxiden, die dem natürlichen Säureschutzmantel der menschlichen Haut nachempfunden ist, könnte Bakterien auf der Oberfläche von medizinischen Instrumenten abtöten und damit das Risiko von Krankenhausinfektionen senken.
Mehr lesen

Prävention - Körperliche Aktivität so wichtig wie ein Krebsmedikament

03.11.2016

Nach Schätzungen beruhen etwa 70 Prozent aller behandelten Erkrankungen in den Industrienationen auf Lebensstilfaktoren, wie Übergewicht, das aufgrund von falscher Ernährung und mangelnder Bewegung entstanden ist. Ein gesunder Lebensstil sei ein wesentlicher Präventionsfaktor und müsse dringend gesundheitspolitisch verankert werden, fordert ein Experte.
Mehr lesen

Fehlinvestitionen Hightech-OP? Experte fordert bessere Planung und Personalschulung

25.10.2016

Immer mehr Kliniken in Deutschland modernisieren ihre Operationssäle. Der sogenannte „Hybrid OP“ erweitert den Arbeitsplatz des Chirurgen um bildgebende Verfahren wie zum Beispiel die Angiographie oder Computertomographie und stellt ihm manchmal auch ein robotisches Assistenzsystem zur Seite.
Mehr lesen

Telemedizin schafft Frühwarnsystem für Herzkranke

25.10.2016

Die tägliche Übermittlung von Krankendaten könnte künftig verhindern, dass Menschen mit chronischer Herzschwäche in eine lebensgefährliche Krise stürzen. Ein entsprechendes telemedizinisches Frühwarnsystem wird derzeit in einer großen klinischen Studie, der Fontane-Studie, getestet.
Mehr lesen
Logo MEDICA EDUCATION CONFERENCE

Mobile Health bei Diabetes: Selbstmanagement vereinfachen

12.09.2016

Diabetes ist eine chronische Krankheit unter der weltweit, mit stetig steigenden Zahlen, mehr als 415 Millionen Menschen leiden. Auch bei einem behandelten Diabetes sind Spätschäden und Folgeerkrankungen möglich, wenn die Diabetestherapie nicht rechtzeitig angepasst wird.
Mehr lesen
Bild: Logo der MEDICA EDUCATION CONFERENCE

Mitralklappeninsuffizienz: Neue Katheterbehandlung bei undichter Herzklappe erfolgreich

07.09.2016

Eine undichte Mitralklappe im Herzen konnte lange Zeit nur durch eine offene Herzoperation repariert oder ausgetauscht werden. Inzwischen können viele Klappen über einen Katheter von der Leiste aus repariert werden. Die neueste Entwicklung ist ein Austausch der Klappe durch eine Variante der Schlüsselloch-Operation.
Mehr lesen
Seite von 2