Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Patient Mensch: Diabetes, Blutdruck, Alter

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Faktoren haben Einfluss auf unsere Gesundheit. Auch der persönliche Lebensstil spielt dabei eine wichtige Rolle, denn schnell können bei einer ungesunden Lebensführung Krankheiten entstehen, die uns bis ins hohe Alter begleiten. Dazu gehören etwa Diabetes, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Erfahren Sie mehr über Zivilisations- und Alterskrankheiten in unserem aktuellen Thema des Monats.

Einen wunderschönen Tag wünscht Ihnen

Olga Wart
Redaktion MEDICA.de

PS: Die chronisch lymphatische Leukämie ist eine Krebs-Erkrankung, die bei verschiedenen Patienten sehr unterschiedlich aussehen kann. In unserem aktuellen Video haben wir ein neues handliches Tool, das Ärzten die Arbeit erleichtern soll, näher unter die Lupe genommen.

MEDICA Fachmesse mit Foren und Konferenzen
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Thema des Monats: Patient Mensch
Video: Chronisch-lymphatische Leukämie
Interview: Querschnitsslähmung
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Patient Mensch – Geriatrie, Zivilisations- und Alterskrankheiten

Thema des Monats

Bild: Geriater spricht mit alter Patientin mit Gehstock; Copyright: panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd
In jungen Jahren, im hohen Alter und dazwischen – wie wir leben, beeinflusst unsere Gesundheit. Durch unseren Lebensstil können wir selber Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht, Gelenkschäden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen. Sie machen uns bis ins Alter zu schaffen. In unserem Thema des Monats erfahren Sie mehr über Zivilisationskrankheiten, was passiert, wenn Alterskrankheiten dazukommen und warum Geriater sich dann um die Versorgung des Patienten kümmern sollten.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats:
Patient Mensch – Geriatrie, Zivilisations- und Alterskrankheiten
Nach oben
- Werbung -
Banner Meiko

Forschung & Technik

Neue Hoffnung für Gelähmte dank Neuroprothese

Forscher hatten teilweise das Rückenmark von Makaken durchtrennt, um eine partielle Lähmung zu erreichen. Dank einer Neuroprothese konnten die zum Teil gelähmten Makaken nach nur wenigen Tagen wieder laufen. Die Prothese funktioniert wie eine drahtlose Brücke zwischen dem Gehirn und dem Rückenmark.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

Medizinische Implantate tragen oft Oberflächensubstrate, die Wirkstoffe abgeben oder auf denen Biomoleküle sowie Zellen besser haften können. Allerdings gab es bislang keine abbaubaren Gasphasenbeschichtungen für abbaubare Implantate wie chirurgische Nahtmaterialien oder Gerüste für die Gewebezucht.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgefunden.
mehr lesen
Nach oben

Chronisch-lymphatische Leukämie - Handliches Tool erleichtert Ärzten die Prognose

Video

Foto: Vorschaubild zum Video "CLL-IPI"
Die chronische lymphatische Leukämie ist eine Krebs-Erkrankung, die bei verschiedenen Patienten sehr unterschiedlich aussehen kann. Ärzte können deshalb den Verlauf der Krankheit nur schwer abschätzen. Forscher am Centrum für Integrierte Onkologie Köln haben ein Tool entwickelt, das Ärzten diese Arbeit erleichtern soll.
Hier geht es zum Video!
Chronisch-lymphatische Leukämie - Handliches Tool erleichtert Ärzten die Prognose
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Politik & Verbände

Neues Handbuch: Lebensqualität im Alter messen

Ältere Menschen mit einer beginnenden Demenz beurteilen die eigene Lebensqualität insgesamt schlechter als gesunde. Das haben Psychologen der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig in einer bundesweiten Befragung herausgefunden.
mehr lesen
Nach oben

Politik & Verbände

Bielefelder Forscher entwickeln Cloud für Wissenschaftsdaten

Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld gehört zu den fünf ausgewählten Standorten in Deutschland, die eine Cloud, etablieren sollen. Die Cloud soll dazu beitragen, den Engpass an Rechnerresourcen im Deutschen Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur (de.NBI) zu beheben.
mehr lesen
Nach oben

Querschnittslähmung: Muskeln mittels elektrischer Impulse bewegen

Interview

Bild: Eileen Stark bereitet Dominik Wetzel für eine Messung vor; Copyright: WHZ/Helge Gerischer
Etwa 1.800 Mal im Jahr passiert es: Nach einem Unfall beim Sport oder im Straßenverkehr wird das Rückenmark einer Person so verletzt, dass Nervenbahnen durchtrennt werden und sie querschnittsgelähmt sind. Forscher wollen nun eine Software entwickeln, die Hirnsignale von querschnittsgelähmten Patienten misst und durch ein System elektrische Impulse aussendet, sodass Muskeln stimuliert werden und sich wieder bewegen lassen.
Lesen Sie mehr im Interview:
Querschnittslähmung: Muskeln mittels elektrischer Impulse bewegen
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Wirtschaft & Märkte

Die Augenchirurgie der Zukunft: ambulant, schonend und effizient

Die moderne Augenchirurgie der Zukunft ist ambulant, schonend und effizient. "Die Vision für die Zukunft ist eine Augenklinik ohne Betten", sagt Ursula Schmidt-Erfurth, Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie an der Medizinischen Universität Wien.
mehr lesen
Nach oben

Wirtschaft & Märkte

Neue Wege in der Krampfaderbehandlung

Wenn die Beine kribbeln, sich schwer anfühlen und blaue Adern durch die Haut schimmern – dann ist oft ein Venenleiden die Ursache. Die Erkrankung ist weit verbreitet: Mit rund 300.000 Eingriffen pro Jahr ist die Krampfaderbehandlung eine der häufigsten Operationen in Deutschland.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.