Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Entspannt im MRT

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein MRT – eng, laut, einfach beängstigend. So zumindest wird es von vielen Kindern wahrgenommen. Ängste nehmen soll nun ein speziell ausgestatteter Raum, der die Kinder während der Behandlung anhand von Videoprojektionen in eine Traumwelt versetzen kann. Mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Interview.

Haben Sie eine schöne Woche!

Nicole Kaufmann
Redaktion MEDICA.de

PS: Noch ein anderes wichtiges Thema: Keime im Krankenhaus. Eine schnelle Identifikation ist nötig, um Patienten gezielt behandeln und eine Verbreitung verhindern zu können. Eine automatisierte Laborstraße ermöglicht genau dies – eine schnellere Identifikation von Keimen am laufenden Band. Hier geht es zum Video.



MEDICA Fachmesse mit Konferenzen und Foren
Montag bis Donnerstag
14. bis 17. November 2016
Düsseldorf

Inhalt

Interview
Video
Thema des Monats
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Keime im Visier – Laborstraße für Patientenscreening und mikrobiologische Diagnostik

Video

Foto: Vorschaubild zum Video "Laborstraße"
Gefährliche Keime schnell und sicher identifizieren und das am laufenden Band. Eine neue Laborstraße im Universitätsklinikum Heidelberg macht es möglich.
Hier geht es zum Video!
Laborstraße
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Politik & Verbände

Welche Pflege sich türkischstämmige Senioren wünschen

In den 1960er Jahren warb die BRD türkische Gastarbeiter an, um den Arbeitskräftebedarf der wachsenden Wirtschaft zu decken. Viele blieben und sind nun, 50 Jahre später, pflegebedürftig. Im Projekt "CarEMi" (Care for Elderly Migrants) haben Wissenschaftlerinnen der Universität Tübingen untersucht, ob es kulturell bedingte Besonderheiten gibt, die bei der Altenpflege Beachtung finden sollten.
mehr lesen
Nach oben

Politik & Verbände

Heimwerker-Verletzung: Fremdkörper im Auge mit Ultraschall aufspüren

Beim Hämmern und Schleifen riskieren Heimwerker, dass ihnen kleine Splitter ins Auge gelangen. Bleiben diese unentdeckt, können sie eine langwierige Augenentzündung bis hin zur Erblindung verursachen, warnt die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM).
mehr lesen
Nach oben

MRT-Untersuchung: Videoprojektionen nehmen Kindern die Angst

Interview

Bild: Kind im MRT, Pfleger steht an Liege. Der ganz Raum ist dank Projektion ein Blumenmeer ; Copyright: Klinikum Dortmund/Dr. Lindel
Eine wunderschöne Blumenwiese, ein Ausflug am Strand oder ein Besuch im Zoo. All dies können Kinder im Klinikum Dortmund erleben und das 270 Grad um sie herum – projiziert auf die Wand. Denn dort wurde ein Raum erschaffen, der den kleinen Patienten die Angst während einer MRT-Untersuchung nehmen soll.
Lesen Sie mehr im Interview:
MRT-Untersuchung bei Kindern
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Forschung & Technik

Fortschritt bei der Impfung gegen Wespengift

Gerade im Spätsommer geht unter Allergikern die Angst vor Wespenstichen um. Die sogenannte Hyposensibilisierung kann helfen, ist allerdings mit erheblichem Aufwand für Patienten und Krankenkassen verbunden. Forscher am Helmholtz Zentrum und der Technischen Universität in München haben nun im Fachmagazin "Allergy" eine Methode vorgestellt, die ein personalisiertes Verfahren erlaubt.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Genetische Regulation der Thymusfunktion identifiziert

Forschende der Universitäten Basel und Oxford haben erstmals sämtliche Gene identifizieren, die durch das Protein Foxn1 reguliert werden. Die Resultate zeigen: Foxn1 ist nicht nur entscheidend am Aufbau des Thymus im Embryo beteiligt, sondern reguliert auch entscheidende Funktionen des entwickelten Organs.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Neue Therapiemöglichkeit bei Spinaler Muskelatrophie

Spinale Muskelatrophie (SMA) ist die häufigste genetische Todesursache im Kindesalter. Bei etwa der Hälfte der Patienten ist die Krankheit so stark ausgeprägt, dass sie innerhalb der ersten beiden Lebensjahre versterben. Bisher gibt es für SMA keine Therapie. In der Arbeitsgruppe von Professor Wirth hat die weltweite langjährige Suche nach dem zellulären Mechanismus der SMA zum Erfolg geführt.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Schnelltest identifiziert Krankheitserreger

Bakterien, Pilze oder Viren lassen sich heute in der Regel nur mit aufwendigen Labortests oder Tierversuchen sicher nachweisen. Fraunhofer-Forscher entwickeln deshalb einen Stick, der wie ein Schwangerschaftstest funktioniert und schnell ein Ergebnis liefert. Künftig sollen damit auch Allergene und Krankheitserreger im Blut nachgewiesen werden.
mehr lesen
Nach oben

Krankenhaus blau statt grün: Sparsamkeit in allen Bereichen

Thema des Monats

Bild: Blaues Stehoskop liegt neben Weltkugel aus Glas auf blauer Tastatur; Copyright: panthermedia.net/Neirfys
Krankenhäuser arbeiten selten wirtschaftlich und nachhaltig - alte Bausubstanz und der riesige logistische Betrieb rund um die teure Patientenversorgung gehen ins Geld. Um aus den roten Zahlen heraus zu kommen, müssen Krankenhäuser an allen Ecken und Enden effizienter werden. Ein Weg, über den sie dieses Ziel erreichen können, führt über das Blue Hospital Concept.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats:
Krankenhaus blau statt grün
Medizinwirtschaft weltweit – Das nachhaltige Krankenhaus
Nach oben

Firmen-News

Meet the Wearables Ecosystem at the WT | Wearable Technologies World Tour

Wearable Technologies AG

Summer is almost over and we hope that you enjoyed the holiday season. If you are busy in the wearables industry or if you want to know how you can get involved in this billion dollar market, you can...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.