26.10.2006

COSMED s.r.l.

MEDICA 06: medizinische Systeme selbst testen

Fitmate misst den exakten individuelle Ruheenergieumsatz.
Hamburg, Oktober 2006 - Rund 4.200 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten auf der MEDICA 2006. Am Stand der COSMED (Deutschland) GmbH A 25 in Halle 11 können Ärzte und Fachbesucher sich jedoch nicht nur über die aktuellen Produkte des Herstellers für Technologien zur funktionellen Auswertung im Sport- und Gesundheitssektor informieren. Fast alle Systeme können vor Ort direkt am Mann getestet werden.

So zum Beispiel K4b²: Das mobile Ergospirometer ist das erste und einzige "Breath by Breath"-System, mit dem Lungenfunktions-Tests im freien Feld durchgeführt werden können. Die tragbare, kabellose Tech-nologie misst über 30 verschiedene physiologische Parameter – darun-ter auch VO2, VCO2, Herzfrequenz, Ventilation – sowie den Energie-verbrauch beim Sport oder im Alltag.

Zu den Produkthighlights zählt außerdem die Multifunktions-Systeme Fitmate und Fitmate PRO. Der kleine handliche Computer ermöglicht nicht nur exakte Messungen des Ruheenergieumsatzs. Das System ermittelt auch maximale Sauerstoffaufnahme, Kraft, Flexibilität und vieles mehr. Nach dem kurzen Test werden innerhalb weniger Augenblicke persönlicher Fitness-Status, individuelle Trainings- und Gewichtsreduktions-Programme erstellt. Die Gefahr, die Ausgangssituation zu über- oder unterschätzen besteht nicht mehr. Auf diese Weise können jegliche Maßnahmen genau auf den Patienten abgestimmt werden und die Erfolgs-Chancen nehmen deutlich zu.

Zum Einsatz auf der MEDICA kommen auch die aktuellen Spirometer aus der Quark-Serie und Pony FX: Fachleute geben wertvolle praktische Tipps, wie Ärzte den Patienten die Angst vor der eigentlich wenig spektakulären Untersuchung nehmen können. Denn Lungenkrankheiten verursachen weltweit die meisten Todesfälle. Allein an der COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) sterben in Europa jährlich bis zu 300.000 Menschen. Dabei können viele Lungenkrankheiten heute mit einem einfachen Lungenfunktionstest frühzeitig erkannt und mit modernen Medikamenten wirksam behandelt werden – wenn die Patienten sich früher zu einer Untersuchung überwinden könnten.

Wichtig sei vor allem die Aufklärung im Vorfeld, so der weltweit agierende Hersteller medizinischer Diagnosesysteme COSMED. Denn die Angst vor einem schlechten Ergebnis und einer aufwändigen Untersuchung halte viele Menschen von einer Lungenfunktionsprüfung ab. Dabei dauert ein Test insgesamt nur maximal 20 Minuten. Weder Spritzen noch Medikamente sind nötig. Der Proband trägt im Sitzen lediglich eine bequeme Gesichtsmaske. Das angeschlossene Messgerät übernimmt den Rest und ermittelt die für den Arzt wichtigen Parameter.

Weitere Informationen zu COSMED, einen Rechner für Lungennormwerte und ein umfangreiches Fachglossar sowie kostenlose COPD- und Asthma-Kalender finden Interessierte unter www.cosmed.info.

Pressekontakt: Anja Behrendt
0180 FON COSMED (0180 366 26 76 33)
presse@cosmed.info
www.cosmed.info


Über COSMED
Seit über 20 Jahren ist COSMED weltweiter führender Hersteller für Technologien zur funktionellen Auswertung im Sport- und Gesundheitssektor. Viele prominente Forschungsinstitute, olympische Trainingszentren, sportwissenschaftliche Universitäten, Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte vertrauen bei der kardio-pulmonalen Leistungsdiagnostik auf Produkte des Unternehmens. Die COSMED GmbH hat ihren Stammsitz in Rom und unterhält Niederlassungen in Mailand, Hamburg, Buenos Aires, Chicago und Guangzhou.