MEDICA ECON FORUM in Halle 15

MEDICA ECON FORUM by TK: Viertägige Plattform zur Gesundheitswirtschaft im Rahmen der MEDICA 2014

Auch in diesem Jahr bietet das MEDICA ECON FORUM by TK die Plattform für gesundheitspolitische Diskussionen im Rahmen der weltgrößten Medizinmesse MEDICA (12. – 15. November 2014). Gemeinsam mit der Messe Düsseldorf präsentiert die Techniker Krankenkasse (TK) an allen Veranstaltungstagen bereits zum dritten Mal ein vielfältiges Themenspektrum für die Gesundheitswirtschaft. Die Themen reichen von "Perspektiven der Gesundheitspolitik", über die "Qualitätsoffensive im Gesundheitswesen" bis zu "Herausforderungen der medizinischen Versorgung auf dem Land". "Auf die Besucher warten wieder spannende und aufschlussreiche Diskussionsrunden. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr viele verantwortliche Gesundheitspolitiker, Wissenschaftler und Entscheidungsträger des Gesundheitswesens als Referenten unser Forum mitgestalten", so Günter van Aalst, Leiter der TK-Landesvertretung NRW, die das Forum organisiert.

Dr. Jens Baas, Vorsitzender des Vorstands der TK, eröffnet am 12. November das MEDICA ECON FORUM by TK. Danach gibt Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, einen Ausblick auf die gesundheitspolitischen Schwerpunkte der Legislaturperiode. Unter der Fragestellung "Von der Dividende zum Zusatzbeitrag - Wie wirkt die Finanzreform?" diskutieren der TK-Chef und die Staatssekretärin Widmann-Mauz anschließend mit Dr. Doris Pfeiffer, Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, und Prof. Dr. Eberhard Wille, stellvertretender Vorsitzender des Sachverstän-digenrates zur Begutachtung im Gesundheitswesen.

Programmschwerpunkte des zweiten Tages sind die erkennbaren Herausforderungen der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum und Reformvorschläge für die ärztliche Vergütung. Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter der Bundesregierung, und Thomas Ballast, stellvertretender Vorsit-zender des Vorstands der TK, halten die Eingangsstatements. Teilnehmer der weiteren Diskussionsrunden sind unter anderem: Prof. Jürgen Wasem (Universität Duisburg-Essen), Prof. Christian Diercks (Charité Berlin) und Prof. Gerd Glaeske (Universität Bremen).

Der NRW-Tag am 14. November steht ganz im Zeichen des de-mografischen Wandels. Mit dem Impulsreferat "Zuhause gut ver-sorgt - Zukunftsmodelle für die Versorgung älterer Menschen" legt NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens den Grundstock für die folgende Diskussion. Anschließend werden verschiedene Lösungsansätze wie "Telemedizin - Aktuelle Strategien für NRW" sowie die Themen "Praxisnetze" und "Versorgungsassistenz vor Ort" vorgestellt.

Auch in diesem Jahr endet das Forum mit einem "Tag der Gesundheit" am Samstag (15.11.). Eine Talkrunde mit Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer widmet sich dem Thema "Gesünder leben durch Bewegung". Es folgen die Vorträge "Gesundheit - was ist das?" und "Gesundheit - wie geht das?", bevor dann Hochleistungssportler Andreas Niedrig über Motivationsstrategien spricht.

Das MEDICA ECON FORUM by TK ist in Halle 15 vom 12. bis 15. November 2014 für alle Besucher der MEDICA zugänglich.

Aktuelle Informationen und das Programm des MEDICA ECON FORUM sind online abrufbar: Hier!
Weitere Pressemeldungen zur MEDICA 2014 online: Hier!
Kontakt zum Presseteam der MEDICA 2014 online: Hier!