MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2015: Medizinische Expertise trifft technisches Know-how

13/04/2015
Foto: Teilnehmer vor Mikroskopen

Internationale Referenten, interessante Workshops und die Messe direkt nebenan. Die MEDICA EDUCATION CONFERENCE hat viel zu bieten; © Messe Düsseldorf GmbH

Die Verbindung von Wissenschaft und Medizintechnik bringt faszinierende Ergebnisse hervor, die für Patienten von großem Nutzen sind. Diesen Ergebnissen widmet sich die MEDICA EDUCATION CONFERENCE, die vom 16. bis 19. November 2015 in Düsseldorf stattfindet, parallel zur weltgrößten Messe für Medizintechnik, der MEDICA. Wie im vergangenen Jahr veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) zusammen mit der Messe Düsseldorf die Konferenz, die als Fortbildungsveranstaltung für alle medizinischen Fächer sowie für Vertreter aus Wissenschaft und Industrie konzipiert ist.

Die MEDICA EDUCATION CONFERENCE bietet in diesem Jahr eine einzigartige interdisziplinäre Beleuchtung von medizinischen Themen und eine noch stärkere Ausrichtung auf Innovationen aus der Medizintechnologie und -technik. Die räumliche und zeitliche Nähe zur Fachmesse MEDICA ist dabei bewusst gewählt, um einen Austausch von Medizinern, Wissenschaftlern und Industrievertretern zu ermöglichen. Zahlreiche internationale und nationale Referenten verhelfen den Teilnehmern der Konferenz zu einem Blick über Fachgrenzen hinweg. In den Veranstaltungen werden Zukunftsvisionen und aktuelle Standards abwechslungsreich und kompakt vorgestellt.

Von den vier Tagen der MEDICA EDUCATION CONFERENCE steht jeder einzelne unter einem thematischen Motto – dies erleichtert Tagesgästen die gezielte Teilnahme an der Konferenz:

• Chirurgie und neue operative Techniken (16. November 2015)
• Bildgebung, Endoskopie und Interventionen (17. November 2015)
• Geriatrie, Palliativ- und Ernährungsmedizin (18. November 2015)
• Infektiologie, Entzündung und Labormedizin (19. November 2015)

Es können jeweils Tageskarten für den Besuch der Konferenz erworben werden.

An jedem Tag bietet die MEDICA EDUCATION CONFERENCE den Teilnehmern zeitgleich drei Parallelveranstaltungen (Sitzungen) und zwei Kurse, die thematisch zum jeweiligen Tagesprofil passen und ganztägig stattfinden. Durch diese Zeitstruktur können Besucher flexibel ihr eigenes Konferenzprogramm zusammenstellen.

Die Tageseintrittskarte für die MEDICA EDUCATION CONFERENCE berechtigt auch zum Besuch der MEDICA am gleichen Tag. So haben Teilnehmer nach dem Besuch eines Konferenztages die Gelegenheit, sich von weiteren Innovationen im Bereich von Wissenschaft und Medizintechnik in den Messehallen der MEDICA begeistern zu lassen. Die Zeitstruktur der Konferenz ist für alle vier Tage so angelegt, dass die letzten Veranstaltungen um 16.00 Uhr enden. Danach ist es nur ein kurzer Weg in die benachbarten Messehallen, die mit neuen Technikwelten aufwarten. Die MEDICA findet in diesem Jahr erstmals von Montag bis Donnerstag statt.

Einen Ausblick auf die Konferenz und ihre vier Schwerpunktthemen bietet die Pressekonferenz zur MEDICA EDUCATION CONFERENCE am 20. April auf dem 121. Internisten-Kongress in Mannheim. Interessierte finden zudem weitere Informationen zur Konferenz und ein Video mit Eindrücken von der MEDICA EDUCATION CONFERENCE 2014 unter www.medica.de/mec1.

Pressestelle DGIM/MEDICA EDUCATION CONFERENCE
Anne-Katrin Döbler / Stephanie Priester
Postfach 30 1 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-605
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: priester@medizinkommunikation.org

Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA 2015
Martin-Ulf Koch / Larissa Browa
Tel. +49 (0)211 4560-444 / -549
E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de

Düsseldorf, April 2015