MEDICA TECH FORUM

(Halle 12, Stand 12E73)

Foto: Banner mit Schriftzug MEDICA TECH FORUM
Grafik: Logo MEDICA TECH FORUM

Wir bringen Sie auf den neuesten Stand!

Zum siebten Mal findet in diesem Jahr in Halle 12 das MEDICA TECH FORUM statt. Hier präsentieren Ihnen Experten marktrelevante Themen aus Technik, Wissenschaft, Regulatory Affairs und Politik rund um die Branche Medizintechnik. Die inhaltlich federführenden Industrieverbände SPECTARIS und ZVEI erkunden mit Ihnen in verschiedenster Weise das Marktumfeld und die Umsetzung moderner Verfahren und Methoden in der Praxis.

Fokusthemenblöcke

In diesem Jahr stehen täglich in der Zeit zwischen 13.00 und 15.00 Uhr besondere aktuelle Herausforderungen der Branche im Fokus. Am Montag bildet die neue europäische Medizinprodukteverordnung (MDR) samt ihrer Auswirkungen für die Industrie und die benannten Stellen den Mittelpunkt. Am Dienstag erhalten Sie Informationen zur Erschließung neuer Exportmärkte und deren politische Flankierung. Der Fokusblock am Mittwoch konzentriert sich auf die brisanten Bereiche Datenschutz (in organisatorischer Hinsicht) und Datensicherheit (in technischer Hinsicht), generell und im Klinikbetrieb. Am Donnerstag stehen die Darstellungen zum Komplex Hybrid-OP und dessen Modellcharakter für Produktintegration im Mittelpunkt.

Weitere Themen

Foto: Sprecher und Publikum beim MEDICA TECH FORUM
Morgens und nachmittags laufen weitere spannende Formate zu Themen wie Vernetzung und Prozessoptimierung, Methodenbewertung medizinischer Verfahren, (europäisches) Patentrecht, Hygiene - allgemein klinisch und speziell in der Ultraschalldiagnostik, Versorgung von Orbitalfrakturen und biomedizinische Wirkung des Lichts.

Darüber hinaus werden Technologien aus den Bereichen Sicherheit, Biophotonik, 3D-Druck sowie die Wiederaufbereitung medizintechnischer Systeme präsentiert und neue rechtliche Herausforderungen diskutiert.

Vortrags- und Diskussionsprogramm zum MEDICA TECH FORUM 2016

Montag, 14. November 2016

Moderation: Sabine Stamm. TV-Moderatorin und Journalistin

11.00 – 11.30 Uhr
Chip based Isolation of Pathogens for subsequent Raman spectroscopic identification (in Englisch)
Dr. Susanne Pahlow, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. (IPHT)

11.30 – 12.00 Uhr
Lab-on-a-Chip-SERS for medical applications (in Englisch)
Dr. Izabella Hidi, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. (IPHT)

12.00 – 13.00 Uhr
Panel: §137h – Methodenbewertung und prinzipielles Verfahren des G-BA
Dr. Dietrich Sonntag, Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA);
Christian Clarus, B. Braun Melsungen AG

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fokus:
Neue Medical Device Regulation (MDR)

13.00 – 13.30 Uhr
Verfahrensstand neue MDR
Nadine Benad, SPECTARIS e.V
Hans-Peter Bursig, ZVEI e.V.
  
13.30 – 14.00 Uhr
Auswirkungen auf die Industrie (Teil 1)
Dr. Peter Gebhardt, Drägerwerk AG & Co. KGaA
  
14.00 – 14.30 Uhr
Auswirkungen auf die Industrie (Teil 2)
Patricia Gehrlein, Siemens Healthcare GmbH
  
14.30 – 15.00 Uhr
Auswirkungen auf die Benannten Stellen
Dr. Wilma Hartung, TÜV Rheinland LGA Products GmbH

++++++++++++++++++++++++++++++++++++


15.00 - 16.00
Hygiene bei transvaginalen und transrektalen Ultraschallsonden in der Routine

Grundsätzliche Anforderungen an die Hygiene in der Versorgung
Marc Thanheiser, Robert Koch-Institut

Umsetzung der rechtlichen Anforderungen zur Aufbereitung in der Praxis
Dr. Frank Wille, HYBETA GmbH

16.00 – 17.00 Uhr
Unique Device Identification (UDI)
Sylvia Reingardt, GS1 Germany GmbH

Dienstag, 15. November 2016

Moderation: Sabine Stamm. TV-Moderatorin und Journalistin

11.00 – 11.30 Uhr
Orbitafrakturen – Medizinischer Hintergrund und patientenindividuelle Versorgung
Maximilian Wagner, Universitätsspital Zürich
Christioph Erhardt, Protolabs

11.30 – 12.00 Uhr
Intelligente Werkstoffe für die minimalinvasive Versorgung von Orbitafrakturen
Christian Rotsch, Fraunhofer IWU
Dr. Susanna Posern, Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt

12.00 – 12.30 Uhr
VitalMinds: Multimodales, nicht-pharmakologisches Delir-Management
Günter Hohensee, Philips GmbH

12.30 – 13.00 Uhr
Access to China: growing in a healthy market (in Englisch)
Florian Braunsteiner, Fiducia Management Consultants


++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fokus:
Chancen für die Gesundheitswirtschaft in Afrika - Kooperationsmöglichkeiten mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

13:00 - 13:20
Aussichtsreiche Märkte in Afrika für die Gesundheitswirtschaft
Dr. Michael Rabbow, E&P Focus Africa Consulting GmbH

13:20 - 13:40
Kooperationsmöglichkeiten für Unternehmen mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit    
Almuth Dörre, Agentur für Wirtschaft und Entwicklung
Joachim Münch, EZ-Scout entsandt an die Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern

13:40 - 14:00
Praxisbeispiel: Entwicklungspartnerschaft der B. Braun Melsungen AG in Kenia
Kerstin Heimel-Ventura, B. Braun Melsungen AG

14.00 – 14.30 Uhr
Interessenvertretung des Gesundheitssektors in Ostafrika: Spectaris Verbandspartnerschaftsprojekt mit der East African Health Platform
Martin Leibing, SPECTARIS GmbH


++++++++++++++++++++++++++++++++++++

14.30 – 15.00 Uhr
Health – Made in Germany: How to match German expertise and foreign needs? (in Englisch)
Marion Lükemann, Germany Trade and Invest;
Stefanie Zenk, Germany Trade and Invest


++++++++++++++++++++++++++++++++++++


15.00 – 15.30 Uhr
Rufanlagen: Die neue DIN VDE 0834 und die elektrische Sicherheit
Dr.-Ing. Matthias Rychetsky, EFE Elektronik-, Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

15.30 – 16.00 Uhr
IHE in Deutschland – Interoperabilität tut Not!
Alexander Ihls, InterSystems GmbH

16.00 – 16.30 Uhr
Life Cycle Management unter Qualitäts- und Kostenaspekten
Andreas Bätzel, ZVEI e.V.

16.30 – 17.00 Uhr
Innovationsfonds: 300 Mio. Euro für neue Versogungsformen
Hans-Peter Bursig, ZVEI e.V.

Mittwoch, 16. November 2016

Moderation: Sabine Stamm. TV-Moderatorin und Journalistin

11.00 – 11.30 Uhr
India Medical Device Regulations (in English)
Ann Marie Boullie, EMERGO

11.30 – 12.00 Uhr
Die Verzahnung von InEK-Antrag und Verfahren nach §137h SGB V
Nicole Eisenmenger, Reimbursement Institute
Cordula Rapp, SPECTARIS e.V.

12.00 – 12.30 Uhr
Mobile Konnektivität im Gesundheitswesen und die Rolle von "Medical Apps" für Patienten und Ärzte
Volker Kohl, nova motum Services & Consulting GmbH

12.30 – 13.00 Uhr
How Digital Health can support Integrated Care Models (in English)
Nicole Denjoy, COCIR

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fokus:
Datenschutz und IT-Sicherheit

13.00 – 13.30 Uhr
EU-Datenschutzgrundverordnung – Einordnung aus Sicht der Medizintechnik
hans-Peter Bursig, ZVEI e.V.

13.30 – 14.00 Uhr
EU-Datenschutzgrundverordnung – Einordnung aus Sicht der Forschung
Sebastian Semler, TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.

14.00 – 15.00 Uhr
Sichere Subnetzwerke für Medizintechnik
Dr. Georg Heidenreich, Siemens Healthcare GmbH

Sichere Subnetzwerke für Medizintechnik - Praxis
Dr. Stefan Bücken, Universitätsklinikum Erlangen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Patents: what innovators in medical technology need to know (in English)

15.00 – 15.30 Uhr
What is a patent and how to get one? (in English)
Martin Schlaug, European Patent Office

15.30 – 16.00 Uhr
Special requirements regarding patenting in the medical field (in English)
Anna Kajzar, European Patent Office

16.00 – 16.30 Uhr
Why should other people's patents matter? Introduction to patent information (in English)
Sofie Leplae, European Patent Office

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

16.30 – 17.00 Uhr
VitalMinds: Multimodales, nicht-pharmakologisches Delir-Management
Günter Hohensee, Philips GmbH

Donnerstag, 17. November 2016

Moderation: Sabine Stamm. TV-Moderatorin und Journalistin

11.00 – 11.30 Uhr
Optimale Patientenversorgung durch Vernetzung von Anwender, Hersteller und Technologieprovidern
Alexander Mildner, UniTransferKlinik Lübeck

11.30 – 12.00 Uhr
Refurbishing Medical Equipment – Opportunities & Challenges (in English)
Dr. Markus Braun, Siemens Healthcare GmbH

12.00 – 12.30 Uhr
3D-Druck: Einführung
Dr. Urs Schneider, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

12.30 – 13.00 Uhr
3D-Druck von Medizinprodukten - Haftungsrechtliche Aspekte
Dr. Wolfgang Rehmann, Taylor Wessing

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fokus:
Hybrid-OP - Interdisziplinäres Arbeiten in neuen und bestehenden Räumen

13.00 - 13.15 Uhr
ZVEI Checkliste Hybrid-OP- Hilfe für Anwender in der Planung 
Günter Stelzer, Ziehm Imaging GmbH

13.15 – 14.30 Uhr
Interdisziplinäres Arbeiten in neuen und bestehenden Räumen 
Podiumsdiskussion mit Industrievertretern:
Dirk Sunderbrink, Siemens Healthcare GmbH
Günter Stelzer, Ziehm Imaging GmbH
Jan Güra, Philips GmbH

14.30 – 15.00 Uhr
Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft: Perspektiven aus Sicht der Medizintechnik
Hans-Peter Bursig, ZVEI e.V.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

15.00 – 15.30 Uhr
§§ 299a, b StGB – Herausforderungen für die Medizinprodukteindustrie
Maria Heil, NOVACOS Rechtsanwälte

15.30 – 16.00 Uhr
Neue Regeln zur öffentlichen Beschaffung – Schlagworte
Hans-Martin Fischer, ZVEI e.V.

16.00 – 16.30 Uhr
Schlafen Sie sauber und gut – Das Krankenhausbett im Fokus. Einführung eines IT-gestützten Hygiene-Prozess-Managements
Dr. med. Hans-Peter Kemmer, Lungenklinik Hemer

16.30 – 17.00 Uhr
IHE in Deutschland - Interoperabilität tut Not!
Hans-Peter Bursig, ZVEI e.V.

Zu diesem weit gefächerten Programm heißen SPECTARIS und ZVEI als gemeinsame Veranstalter alle Besucher herzlich willkommen!
Programm zum MEDICA TECH FORUM [Stand: 14. November 2016, Änderungen vorbehalten]

Organisatoren des MEDICA TECH FORUMS

Grafik: Logo von SPECTARIS

SPECTARIS


SPECTARIS - Verband der Hightech-Industrie

SPECTARIS vereint den Hightech-Mittelstand Deutschlands, dessen Produkte auf Optik und Präzisionstechnik basieren.

Grafik: Logo des ZVEI

ZVEI


ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Der ZVEI ist einer der wichtigsten Industrieverbände Deutschlands. Er vertritt die Interessen einer Hightech-Branche mit einem sehr breit gefächerten und äußerst dynamischen Produktportfolio.