MEDICA HEALTH IT FORUM - Rückblick 2016

Digital Health bestimmt die Diskussion

Das Thema Digital Health gewinnt zunehmend die Aufmerksamkeit und auch das Wohlwollen der klassischen Player – nicht zuletzt dadurch, dass die Entwicklung massiv von unten angeschoben wird: durch den Bürger und Patienten, durch die lebendige Gründerszene und auch durch die strategische Neu- und Umorientierung großer Unternehmen in Richtung Gesundheitsmarkt. Das MEDICA HEALTH IT FORUM 2016 spiegelte diese Entwicklung trennscharf wider und traf mit seinen zahlreichen programmatischen Angeboten und eigener Ausstellung den Nerv der Fachbesucher.

Eingebettet in das innovative Umfeld der Halle 15 präsentierte das MHIF wieder neueste Trends und Diskussionsstoffe rund um den Megatrend der Digitalisierung. Nach der Eröffnung durch ein Grußwort der Ministerin Barbara Steffens breitete sich den zahlreichen Besuchern in rund 50 Einzelsessions mit über 150 erstklassigen Speakern ein Tableau aktuellster Entwicklungen aus. Von Big Data bis hin zur Künstlichen Intelligenz, von mobilen Lösungen bis zur Population Medicine – neue Health IT-Lösungen standen in moderierten Podiumsdiskussionen, in Präsentationen und Pitches im Vordergrund. Beleuchtet wurden dabei sämtliche Facetten: die Rolle des Staates, internationale Entwicklungen und Kooperationen, Finanzierungs- und Implementierungsmodelle oder aber die Gestaltung innovationsfreundlicher Räume für Gründungen.

Foto: Apoly; Quelle: Science Service

Apoly

Auf der dazugehörigen Ausstellungsfläche des MHIF bekamen die Besucher entsprechend frische  Ideen und Produkte präsentiert. Ein deutlicher Schwerpunkt lag 2016 auf Start-ups und gab auch den Trend vor, der auf dem MHIF weiter verfolgt werden wird: innovative Digital Health-Entwicklungen werden vielfach von Gründern und jungen Firmen generiert. So zählte die Ausstellung auf dem MHIF 2016 allein 13 Start-ups, die so unterschiedliche Produkte wie etwa einen Online-Marktplatz für Apotheken, Health Apps oder Lösungen aus dem Bereich Bioinformatik bereithielten.

Zudem gab es erstmals eine Sonderausstellung zum Thema Serious Games. In der „APITs Arena“ versammelten sich verschiedene, meist junge Firmen, um den Besuchern interessante Entwicklungen aus den „Applied Interactive Technologies in Healthcare“ zu präsentieren. Hierunter fielen Lösungen wie Serious Games, 3D-Simulationen, Virtual Reality, Augmented Reality oder Health Blogging.

Foto: Sisyfox;  Quelle: Science Service Dr. Hempel GmbH

Sisyfox

Ein Markenzeichen des MHIF ist auch die enge Verzahnung von Programm und Ausstellung. Auf der green stage etwa gab es zahlreiche, lösungs- und produktorientierte Vorträge und Sessions, dazu neue Programmreihen wie die „Start-up Hour“ und die Reihe „Gamification in Health“. Auch der eHealth Venture Summit fand wieder statt und komplettierte das Angebot rund um das Thema Start-ups mit einem hochkarätigen und spannenden Event.

Foto: Start-up Hour; Quelle: Messe Science Service Dr. Hempel GmbH

Start-up Hour auf dem MEDICA HEALTH IT FORUM

Foto: Winner Handshake; Quelle: Science Service Dr. Hempel GmbH

Winner Handshake

Foto- und Videomaterial des MHIF 2016 ist auf unseren Seiten im MEDICA Portal und auf YouTube und Flickr verfügbar.

Kontaktieren Sie uns bei Ausstellungsinteresse, Programmvorschlägen oder bei Interesse als Speaker am MHIF 2017 zu partizipieren. Wir freuen uns.