15/10/2010

SMC Pneumatik GmbH

Mediengetrennte Elektromagnetventile – leicht und langlebig

Die mediengetrennten Elektromagnetventile der neuen Serie LVM von SMC Pneumatik stehen mit direkt betätigtem Sitzventil oder Kipphebelausführung zur Wahl. Die 2/2- und 3/2-Wege-Ventile sind mit einer Breite ab 9,5 Millimetern bei einem Gewicht von 20 Gramm sehr leicht und kompakt.

Qualitätsmerkmale
Die medienberührenden Materialien der LVM-Serie weisen eine hohe Chemikalienbeständigkeit auf, die Betriebsdauer beträgt mindestens zehn Millionen Zyklen. Je nach Anwendung sind die Ventile in PEEK, EPDM, FKM oder FFKM lieferbar. Das Ventilkammervolumen ist dank des speziellen Gehäusedesigns sehr niedrig, nur 11 µl bei dem Ventil LVM11. Dies ermöglicht einen sparsamen Einsatz von Reagenzien. Die Nennweite der Ventile beginnt ab 1,1 mm mit Druckbereichen bis zu 0,6 MPa.

Der spezielle Kipphebelmechanismus vereint zwei Vorteile. Zum einen vermeidet er störende Blasenbildung, zum anderen spart er Energie, indem er die erforderliche Antriebskraft der Membran reduziert. Optional sind alle Baugrößen mit einem Energiesparschaltkreis verfügbar, die Leistungsaufnahme ist gering. Beim LVM11 beträgt sie im Haltezustand ein Watt.

Einsatzbereich
Die kompakte LVM-Serie wird in der Biotechnologie, Medizin- und Analysetechnik eingesetzt. Die reduzierte Kontaktoberfläche verhindert, dass die abgegebene Wärme der Spule die Medientemperatur erhöht. Somit lassen sich verlässliche Analyseergebnisse erzielen. Die Ventile werden in Diagnose- und Analysegeräten verwendet, mit denen DNA-, Immun- und Molekulartests ausgeführt werden. Weitere Anwendungsgebiete sind Hämatologie, Blutchemie und Blutgasanalyse. In der Zahnmedizin kommen sie bei der Spülkontrolle des Bohrkopfs zum Einsatz.