04.10.2012

ABIMO - Brazilian Medical Devices Manufacturers Association

Medizingeräte: Brasilianische Exporte von High-Tech-Produkten stiegen um 34 Prozent

Journalisten sind herzlich zu einer Pressekonferenz mit darauf folgender Happy Hour eingeladen, die am 15. November, um 17 Uhr, in Halle 17, Stand 17A38, ABIMO Lounge stattfinden wird.

In Einklang mit der wachsenden Nachfrage nach innovativen Technologien investieren über 70 Prozent der brasilianischen Medizingerätehersteller in Forschung und technologische Innovation. Als Ergebnis dieser Bemühungen stiegen die Exporte von Produkten mit hohem technologischen Niveau. Bei den Exporten von medizinischen und elektromedizinischen Geräten war im Jahr 2011 eine Steigerung um 34 Prozent zu verzeichnen.

Dies war die größte Exportsteigerung, die Brasilien im Bereich der Gesundheitsprodukte in diesem Zeitraum zu verzeichnen hatte. Zur Erhaltung der Qualität und Gewinnung neuer Märkte investiert die brasilianische Medizingerätebranche 3,6 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung (R & D), wodurch die Wettbewerbsfähigkeit Brasiliens in dieser Branche angekurbelt wird.

„Um in einer Branche wie der unsrigen, die stark von Technologie geprägt ist und mit der ständigen Notwendigkeit von Investitionen in Forschung und Entwicklung verbunden ist, zu überleben und zu wachsen, muss innoviert werden“, so Paulo Fraccaro, Vizepräsident des ABIMO (brasilianischer Branchenverband für medizinische, zahnmedizinische Geräte, Krankenhaus- und Laborausrüstung).

Um dieses Ziel zu erreichen, organisiert der ABIMO Aktionen und entwickelt Programme, um die Forschung und technologische Innovation der Gesundheitsbranche zu fördern. Dazu gehört der Preis Inova Saúde, ein jährlicher Wettbewerb, der Unternehmen verliehen wird, die Produkte fertigen, die sich durch innovative Technik auszeichnen. Um sich für diesen Preis zu bewerben, müssen die Unternehmen nachweisen, dass das Produkt zu einer erhöhten Wettbewerbsfähigkeit und zu Potenzial auf dem internationalen Markt führt, mit Vorteilen verbunden ist und durch Originalität und Umweltfreundlichkeit überzeugt.

Umweltschutz

Neben der Förderung der technologischen Entwicklung hat sich der ABIMO zur nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, was zur Unterstützung des AMBIENTRONIC-Programms geführt hat, das durch das Technologiezentrum Renato Archer (CTI) koordiniert wird. Als Vorreiter in Brasilien fördert das Programm die Herstellung von elektronischen Produkten, die auf Umweltfreundlichkeit setzen, ohne an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren.

Die brasilianischen Hersteller elektromedizinischer Geräte erfüllen die Anforderungen hinsichtlich der Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in Produkten und Prozessen und damit auch die aktuellen Anforderungen auf dem internationalen Markt. Sie bereiten sich bereits vor, auch die neuen EU-Vorschriften zu erfüllen, die ab 2014 die Einhaltung der RoHS-Richtlinie* erforderlich machen, die die Verwendung von Schwermetallen in Geräten verbietet. Sie werden auch eine andere Richtlinie einhalten, die WEEE-Richtlinie**, die verlangt, dass elektronische Produkte zu mindestens 70 Prozent aus wieder verwertbaren Rohstoffen bestehen.

Neue Geschäftsabschlüsse

Die Branchenmarke Brazilian Health Devices wurde bei der letzten MEDICA zum ersten Mal vorgestellt. In diesem Jahr stellt sich Brasilien in Düsseldorf der Herausforderung, den geschäftlichen Erfolg des Jahres 2011, als die vom ABIMO koordinierten Unternehmen Geschäftsabschlüsse im Wert von 22 Millionen US-Dollar tätigten, noch zu übertreffen.

Die Beteiligung von brasilianischen Medizingeräteherstellern an der Messe MEDICA wird durch den ABIMO in Partnerschaft mit Apex-Brasil (brasilianische Agentur für Wirtschafts- und Exportförderung) im Rahmen des Projekts koordiniert, den Export von brasilianischen Produkten zu fördern.

Reise nach Brasilien

Der ABIMO lädt Journalisten zu einer Pressekonferenz gefolgt von einer brasilianischen Happy Hour mit Caipirinha und der Verkostung von brasilianischen Spezialitäten ein. Sie findet am 15. November, dem zweiten Messetag, um 17 Uhr nach Messeschluss statt. Halle 17, Stand 17A38, ABIMO Lounge.

Während der Pressekonferenz wird der ABIMO unter den anwesenden Journalisten eine Einladung zum Besuch der zweitgrößten Branchenmesse der Welt, der Hospitalar, im Jahr 2013 verlosen, die jedes Jahr in Brasilien stattfindet. Alle Kosten werden dabei vom ABIMO getragen.

Besuchen Sie die Website

www.brazilianhealthdevices.com

Für weitere Informationen auf Englisch, Deutsch oder Spanisch wenden Sie sich bitte an AJA Media Solutions:

Miriam Moura, miriam@ajasolutions.co.uk +55 6183484500, Brasília
Marcio Damasceno, damasceno@ajasolutions.co.uk, +49 1798759154, Berlin
Maria Luiza Abbott, cuca@ajasolutions.co.uk , +44 772 0297 199, London


* RoHs (Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro-und Elektronikgeräten) und ** WEEE, Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE: Waste Electrical and Electronic Equipment).