12.11.2010

VTI Ventil Technik GmbH

Medizinische Druckminderer - Auszeichnung durch vielfältigen Einsatz der VTI-Produktfamilie

Effektive und sichere Funktion gepaart mit einfacher Handhabung: „Select Control“ heißt das Resultat langjährig optimierter Druckregler für medizinische Gase vom Mendener Hersteller VTI – Ventil Technik International. Mit der weltweit ersten integrierten optoelektronischen Durchflusskontrolle sorgt der neue Druckregler für noch mehr Sicherheit und Genauigkeit bei der Sauerstoffversorgung. Bereits ab 0,1 Liter pro Minute greift der zusätzliche Kontrollmechanismus. Dieser vermittelt auch ungeübten Anwendern im Home-Care-Bereich leicht den Versorgungsstand. Solange Gas fließt, blinkt die LED-Leuchte grün, bei unterbrochenem Fluss erlischt sie automatisch. Ergonomisches Design ermöglicht zudem eine leichte Reinigung und der Einsatz robuster Materialien mit kompakter Bauweise beugt Beschädigungen vor. Weiterer Vorteil: Hohe Genauigkeit bei individueller Durchfluss-Regulierung erlaubt eine exakte Anwendung. So eignet sich der Druckregler Select Control für viele Einsatzgebiete − vom Rettungseinsatz über den Patiententransport bis zur Sauerstoff-Langzeittherapie im Home-Care-Bereich.
Ohne optoelektronische Kontrollfunktion ausgestattet, verfügt der Druckregler Select über gleiche Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten wie sein „großer Bruder“. Zur Produktfamilie gehören zudem drei weitere Modelle. Der Druckregler Pico mit dem fest eingestellten Durchfluss eignet sich beispielsweise für Einsätze in der Sauerstoff-Langzeittherapie oder der Rettungsmedizin, wenn der Sauerstoff-Flow durch ein Beatmungsgerät geregelt wird. Der Druckregler Standard ist dagegen flexibel einsetzbar, da er eine stufenlose Regulierung des Durchflusses im Bereich von etwa 0,1 - 15 Liter pro Minute ermöglicht. Der Doppelkolbenregler Maxi wiederum garantiert stets eine exakte Dosierung der Sauerstoffgabe und eine präzise Regulierung unabhängig vom Flaschendruck − auch bei geringen Mengen von nur 0,2 Liter pro Minute
Für den maßgeschneiderten Einsatz bietet VTI alle Druckregler mit unterschiedlichen Anschlüssen, Abgängen und Durchflussraten als OEM-Komponente oder eigenes Markenprodukt an. Als OEM-Komponente arbeiten beispielsweise Hersteller von Notfallbeatmungssystemen, Rettungstaschen und -rucksäcken mit den Druckreglern oder Homecare-Provider sowie Ausstatter von Rettungsfahrzeugen. Auch in der mobilen Sauerstoffversorgung im Krankenhaus finden die Druckregler Verwendung. Zur Ergänzung von Gasversorgungsanlagen zum Beispiel in Krankenhäusern werden die Druckregler mit DIN-Kupplung in Verbindung mit Sauerstoffflaschen als Notfallreserve eingesetzt, beispielsweise für den Fall, dass die zentrale Gasversorgung ausfällt. www.vti.de