02/10/2013

KUMAVISION AG

Mehr Usability, mehr Branchenfunktionen

Logo KUMAVISION

Die Branchensoftware für die Medizintechnik KUMAVISION med kommt als neue Version mit innovativen Funktionen auf den Markt




Markdorf, 01. Oktober 2013. Die KUMAVISION AG präsentiert auf der Medica (Düsseldorf, 20. bis 23. November 2013) die aktuelle Version der bewährten Branchenlösung KUMAVISION med. Sie verbindet eine moderne Oberfläche mit durchdachten Usability-Konzepten und zahlreichen branchenspezifischen Funktionen. Die Branchensoftware basiert auf der ebenfalls neuen Softwareplattform Microsoft Dynamics NAV 2013 und reagiert mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit, leistungsstarken Tools und noch mehr Effektivität auf die gestiegenen Anforderungen in der Medizintechnik. KUMAVISION stellt am Partnerstand Baden-Württemberg International aus (Halle 16, Stand C41).


„KUMAVISION med kombiniert unsere langjährige Branchenerfahrung und zahlreiche Best Practice-Prozesse mit der leistungsstarken Technologie von Microsoft Dynamics NAV 2013“, erklärt Thomas Brauchle, Bereichsleiter Healthcare Solutions bei KUMAVISION. Die Branchensoftware bildet beispielsweise die Fremdfertigung vollständig ab und unterstützt Medizintechnikfertiger durch ein workflowgesteuertes Reklamationsmanagement sowie bei der Einhaltung internationaler Compliance-Richtlinien. Als integrierte Lösung deckt KUMAVISION med sämtliche Unternehmensbereiche ab. Fertiger profitieren dabei insbesondere von der nahtlosen Anbindung der Vertriebssteuerung und den vielfältigen Möglichkeiten des CRM-Moduls für Service, Vertrieb und Marketing. Ein weiterer Vorteil: Das offene Schnittstellenkonzept vereinfacht den Datenaustausch mit Fremdsystemen.


Mehr Benutzerfreundlichkeit, mehr Transparenz


„Alles muss intuitiv bedienbar sein“, beschreibt Thomas Brauchle eine der zentralen Anforderungen an die neue Oberfläche. Das rollenbasierte Konzept stellt dem Anwender diejenigen Funktionen, die er in seinem Aufgabenbereich benötigt, übersichtlich und zentral zur Verfügung. Intelligente Workflows unterstützen die Anwender dabei Schritt für Schritt. Neben den bereits seit vielen Jahren etablierten Möglichkeiten in Liquiditätsplanung und Controlling wurden die Business Intelligence-Funktionalitäten deutlich ausgebaut. Die optionale Artikelkalkulation bietet eine treffsichere Vorkalkulation, die Integration von Lösungen zur Betriebsdatenerfassung (BDE) ermöglicht eine artikel- oder chargenbezogene Nachkalkulation. Gleichzeitig bilden die exakten, unternehmensweit einheitlichen Zahlen eine belastbare Basis für operative und strategische Entscheidungen.


 


Die KUMAVISION AG hat sich auf die Integration der Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (vormals Navision) spezialisiert. Die in Markdorf am Bodensee ansässige Gesellschaft gehört in diesem Bereich zu den führenden Microsoft-Partnern in Deutschland. Seit mehr als 15 Jahren realisiert und implementiert das Unternehmen branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne. Einen Schwerpunkt bilden dabei Lösungen für Unternehmen aus dem Gesundheitsmarkt, wie Großhändler medizinischer Produkte, Sanitäts- bzw. Reha-Fachhändler, Medizingerätefertiger und Homecare-Dienstleister. Die KUMAVISION AG beschäftigt über 280 Mitarbeiter an 14 Standorten, verteilt über Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Umsatz der Gesellschaft im Jahr 2012 betrug 34,4 Millionen Euro.