18.11.2009

Mides GmbH

Mides mit "Golden Standard" auf der MEDICA 09

Mides mit „Golden Standard“ auf der MEDICA 09

Erstmals präsentiert das österreichische Medizintechnikunternehmen Mides auf der MEDICA 09 von 17.- 21.11 – der weltweit größten Medizinfachmesse in Düsseldorf – ein hochwertiges Verfahren zur Analyse und Reparatur von Ultraschallsonden. Von führenden Biophysikern wird dieses bereits jetzt als „Golden Standard“ bezeichnet. Für die Klinik oder Praxis bedeutet dies eine Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent gegenüber einem Neukauf.

Graz/ Düsseldorf November 2009. „Wir haben lange nach einer Methode gesucht, die wir für eine qualitativ hochwertige und zertifizierte Leistung zur Analyse und Reparatur von Ultraschallsonden verwenden können. Mit unserem Verfahren präsentieren wir der Fachwelt auf der MEDICA 09 (Halle 17, Stand C20) den „Golden Standard“, wie uns Experten bereits jetzt bestätigen“, erklärt Norbert Minarik, CEO der Mides GmbH mit Sitz in Graz/ Österreich.

Die Vorteile des Mides Analyse- und Sondenreparatur-Systems liegen auf der Hand: Mit den bisherigen Methoden gab es keine Garantien, dass eine defekte Sonde in einer standardmäßigen Überprüfung erkannt werden kann. Die volle Funktionsfähigkeit eines Ultraschallkopfes hängt von verschiedenen Faktoren wie etwa Typ, Einsatzdauer, Handhabung und Pflege ab. Die mittlere Lebensdauer einer Standard-Sonde (Sonden, die an der Körperoberfläche ansetzen) beträgt im Schnitt fünf bis sieben Jahre, bei einer TEE-Sonde (Transösophageal-Echocardiographie – Sonde, auch kardiologische Schlucksonde genannt), nur eineinhalb bis zwei Jahre. Typische Schäden sind undichte Beschichtungen, Schäden am Knickschutz und Gehäuse sowie Biss-Schäden oder defekte Kabelisolationen. Alle diese Faktoren können zur Beeinträchtigung der Bildqualität oder zum Ausfall der Bilddarstellung führen. Bis vor kurzem gab es keine andere Möglichkeit, als defekte Sonden vom Hersteller durch neue zu ersetzen. Wird die Sonde hingegen repariert, bedeutet dies eine Kostenersparnis für den Kunden von bis zu 70 Prozent, gegenüber einem Neukauf.

Bei MIDES-Austria werden defekte Sonden in modernsten Laboreinheiten getestet und analysiert und auch direkt in Graz/ Österreich repariert. Erst nach einer ausführlichen Qualitätskontrolle und einem Life-Test an einem Ultraschallgerät kommen die Sonden zur Auslieferung an den Kunden.

Als Dienstleister liefert Mides nicht nur eine perfekte Sonden-Reparatur, die dazu beiträgt Kosten zu sparen, sondern bietet ein komplettes rund um Service: Durch ein umfangreiches Leihsondenlager besteht bei jeder Reparatur für den Kunden die Möglichkeit eine Überbrückungssonde in Anspruch zu nehmen.

Über Mides:
Die Mides Medizintechnik GmbH mit dem Headquarter in Graz/ Österreich beschäftigt sich seit 15 Jahren mit Ultraschallgeräten und Ultraschallsonden und liefert mittlerweile Geräte in über 25 Länder weltweit. Binnen vier Jahren hat sich Mides in der Sonden-Reparatur am europäischen Markt positioniert und eine führende Rolle eingenommen. So zählt Mides bereits 30 Partner zu seinem European Probe Repair Network (EPRN) und beschäftigt 30 Mitarbeiter.
Mides GmbH auf der MEDICA 09: Halle 17, Stand C20


Pressestelle Mides GmbH
SCHOLZ+PARTNERS Kommunikationsagentur