18.08.2008

Miele & Cie. KG, Vertriebsgesellschaft Deutschland

Miele-Nachhaltigkeit in der Medizintechnik

„So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig“: Dieser Leitsatz ist Ausdruck der Miele-Nachhaltigkeit und untrennbar mit der Entwicklung von Miele-Medizintechnik verbunden. Denn alle Geräte verwenden nur so viel Wasser, Energie und Prozesschemikalien, wie zum Erreichen eines sehr guten Reinigungs- und Desinfektionsergebnisses unbedingt notwendig ist. Für viele Anwendungen gibt es Spezialprogramme (zum Beispiel „Oxivario“ für stark verunreinigte und schwierig aufzubereitende Instrumente oder „Ophthalmologie“ für empfindliche Augen-OP-Instrumente), die bei minimalem Ressourceneinsatz ein exzellentes Aufbereitungsergebnis ermöglichen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die in der Anschaffung oft teuren Instrumente.
Da die Wassermenge innerhalb der Programme auf einem Minimum gehalten wird, ist auch nur eine entsprechend geringe Menge an Energie zur Aufheizung notwendig. Darüber hinaus bietet Miele neben der Strombeheizung auch die Möglichkeit, Dampf als umweltfreundliche und wirtschaftliche Energiequelle zu nutzen.
Nachhaltig ist auch die Lebensdauer der Miele-Reinigungs- und Desinfektionsautomaten. Die sprichwörtliche Miele-Qualität macht es möglich, dass Geräte mehr als 20 Jahre lang im Einsatz sein können. Extreme Dauertests stellen dies vor dem Verkaufsstart sicher. Für eine außergewöhnlich hohe Belastbarkeit gegenüber Temperaturen und Prozesschemikalien sorgen hochwertige Materialien, zum Beispiel die verwendeten Kunststoffe in Ventilen und Dichtungen oder die Filter der Trocknungsaggregate. Standzeiten von bis zu 1 000 Stunden schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch spürbar den Geldbeutel der Kunden.
Eine vorausschauende und nachhaltige Produktplanung berücksichtigt zudem, dass Kunden über den Produktlebenszyklus hinaus ihr bisheriges Zubehör wie Körbe, Transport- oder Dosiersysteme auch beim Kauf eines neuen Reinigungs- und Desinfektionsgerätes aus einer neuen Gerätegeneration weiter einsetzen können. Nachhaltigkeit hat eben einen langfristigen Nutzen.

mp