12/08/2015

Julius vom Hofe GmbH & Co. KG

Mit antibakteriellen Regalen im Kampf gegen MRSA & Co.

Antibakterielle Regale im Kampf gegen MRSA und Co.

Intelligente Beschichtung von Regalen hilft gegen Verbreitung von Bakterien in Krankenhäusern


Mit der Entwicklung der antibakteriellen Regals AntiBac®, ist es dem mittelständischem Unternehmen Julius vom Hofe aus Lüdenscheid, dank einer speziellen Beschichtung, gelungen,  die Verbreitung von MRSA- und E-Coli Bakterien zu stoppen.


"Die besondere Beschichtung der Regale basiert auf einer Störung des Stoffwechsels von Bakterien. Die Zellteilung der Mikroorganismen wird verhindert und die Zellmembran destabilisiert", erklärt die Geschäftsführerin Christiane Sieper-Meyer. Dies führt dazu, dass die unkontrollierte, explosionsartige Vermehrung der Bakterien stark gehemmt wird. Die gute antibakterielle Wirkung ist nach ISO 22196 gegen die Bakterienstämme Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa und gegen E-Coli Bakterien durch ein unabhängiges Institut (Quality Labs, Nürnberg) bestätigt und zertifiziert.


Die Lagerung von Krankenhausbedarf, gerade auch in sensiblen Bereichen, bedarf einer speziellen Lösung, die das Ziel der Eindämmung von nosokomialen Infektionen hat. Hierzu entwickelte das Unternehmen, in Zusammenarbeit mit dem Kunststoff - Institut Lüdenscheid, eine Lösung. Die hochwertig verzinkten Standardregale - alle produziert in Deutschland - werden mit einer speziellen, antibakteriellen Beschichtung versehen, die in die Oberfläche eingebrannt wird.


Ein ehrgeiziges Projekt, dass darauf zielt, dass nosokomiale Infektionen (Infektionen, die man sich während eines Krankenhausaufenthaltes zuzieht, zum Beispiel MRSA) mittlerweile zu den häufigsten Komplikationen eines Krankenhausaufenthalts gehören. Das Ziel, die unkontrollierte, explosionsartige Vermehrung der Keime zu stoppen, kann mit Einhaltung der Hygienevorschriften und solchen speziell beschichteten Einrichtungen gut verfolgt werden.


Das Lagerhaltung und Hygiene eng zusammen gehören, zeigt, dass diese antibakteriellen Regale Ausstellungsobjekt des ehrgeizigen ‚Hospital-Engineering-Projekts‘ des Fraunhofer Institutes in Duisburg sind. Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg hat nämlich ein einzigartiges Projekt verwirklicht: „Hospital Engineering“ zeigt auf 350 qm ein Modellkrankenhaus mit allen wichtigen Abteilungen wie Empfangsbereich, Operationssaal, Patientenzimmern, Rehabereich und Lager- und Funktionsräumen. Hier werden neue Produkte, Abläufe und Verfahren für ein optimier-tes Krankenhaus von morgen erforscht mit Blick auf Patientensicherheit und Kostenaufwand. Außerdem finden dort regelmäßige Führungen und Ausstellungen für Fachpublikum statt.


Kurzprofil:
Das Untenehmen Julius vom Hofe GmbH & Co KG, gegründet im Jahre 1863 ist spezialisiert auf die Herstellung von hochwertigen Lagerregalen aus Stahl, Regal-Sonderlösungen bis hin zur mehrgeschossigen, begehbaren Regalanla-gen. Durch spezielle Beschichtungen, wie zum Beispiel antibakterielle und ESD-Beschichtungen, können auch schwieri-ge Lagersituationen gelöst werden. Als Mitglied der Gütegemeinschaft LBE dürfen die Regale das RAL-Gütezeichen tra-gen. Alle Produkte werden in Deutschland gefertigt.