08.11.2006

Energy-Lab Technologies GmbH

Mobiles EKG für Praxis und Zuhause - der viport event recorder

Pünktlich zur MEDICA 2006 kommt die Weiterentwicklung des Mini-EKGs viport auf den Markt, der viport event recorder. Das ebenfalls kleine, nur 130 Gramm „leichte“ EKG-Gerät leitet über drei Kanäle alle klassischen EKG-Parameter des Patienten ab. Neu ist, dass Arzt und Patient die EKG-Kurve in „Real Time“ auf dem Display sehen können. Mit Hilfe der viport-Software können die Daten auf den PC übertragen und archiviert werden. Die nun erhältliche neue Version der Software ermöglicht es dem Arzt ferner, die EKG-Kurve auszudrucken und zu vermessen. Wie schon beim viport werden die Ergebnisse auch beim viport event recorder als farbiges, dreidimensionales Herzportrait auf dem integrierten Farbdisplay dargestellt. Zusätzlich bekommt der Nutzer in kürzester Zeit einen aktuellen und laienverständlichen Status zu EKG, Cardio Stress Index (CSI), Herzfrequenz und dem Herzrhythmus angezeigt.
Herzpatienten und Risiko-Personen bietet der viport event recorder noch mehr Sicherheit im Alltag. Das Gerät gibt diesen Patienten die Möglichkeit, in jeder Situation selbstständig das EKG und die Herzfrequenzvariabilität zu messen. Dank der neu integrierten Bluetooth-Schnittstelle ist nun auch eine telemedizinische Übertragung der Messdaten möglich.
Das Forschungs- und Entwicklungsteam hat viel Technik in das kleine Gerät eingebaut: EKG-Ableitung über drei Kanäle, EKG-Vermessung, EKG-Kurve direkt auf dem integrierten Farbdisplay in Real Time, hohe Auflösung und somit beste Qualität der EKG-Kurve, Speicherung von bis zu 20 Messungen, Datenübertragung via Bluetooth.