10.09.2010

Privatärztliche VerrechnungsStelle Rhein-Ruhr GmbH und PriA Dienstleistungen im Gesundheitswesen Gmb

Nachkodierung durch die PVS pria

Die Prüfung auch längst abgeschlossener Fallabrechnung lohnt sich nicht nur aus Gründen der Liquiditätsverbesserung, sondern zahlt sich auch längerfristig durch eine Verbesserung der Dokumentation, und damit auch der Kodierung, aus.
Die Kodierung der Behandlungsfälle ist ausschlaggebend für die Entgeltfindung und spätere Abrechnung. Fehlerhafte und nicht ausreichende Kodierungen können erhebliche Auswirkungen auf die Ertragslage eines Krankenhauses haben. Es lohnt sich auch noch nach der Abrechnung Fallkodierungen zu überprüfen, um aus Sicht des Krankenhauses nachteilig abgerechnete Fälle zu korrigieren.

Prozessablauf in der Nachkodierung bei der PVS pria

• Erhalt der Leistungserfassung u. Dokumentation Ermittlung der Prüfungsschwerpunkte, Erlöspotentiale und Fallidentifikation.

• § 21 – Datensatz wird überprüft und Fälle gefiltert.

• Zu jedem Fall werden typische CCL-relevante bzw. DRG-relevante Nebendiagnosen werden hinzugefügt. So kann schnell festgestellt werden, ob die Kodierung von spezifischen Nebendiagnosen eine DRG-Steigerung und damit einen Mehrerlös initiiert. Darüber hinaus werden unspezifische Diagnosen und Prozeduren durch spezifische ersetzt. Wenn dies DRG-Änderungen zur Folge hat, wird dies angezeigt.

• Zu den Simulationen wird jeweils ein Potentialwert dargestellt, um die Relevanz einer Simulation bewerten zu können. Zusätzlich ist die Erstellung von individuellen Simulationsregeln möglich, um nach spezifischen Fallkonstellationen zu suchen und die Auswirkungen von Kodieränderungen zu überprüfen.

• zweiten Schritt werden die identifizierten Fälle anhand der Patientenakte durch erfahrene Kodierexperten geprüft und nachkodiert und eine Alternativabrechnung vorgeschlagen. Die Kodierung anhand der Akte ist deshalb notwendig, da hierbei auch systematische Dokumentations- und Kodiermängel aufgedeckt und gegebenenfalls durch Schulungen korrigiert werden können.