09/11/2011

MKW Lasersystem

Neu zur MEDICA: Laserpen LA-X P200Bewährtes Prinzip mit neuer Technologie.

Die Ingenieure des innovativen Softlaser-Spezialisten MKW (Baden-Baden) präsentieren zur MEDICA 2011 den Relaunch eines Erfolgsproduktes und Klassikers der Low-Level-Laser-Technologie – den Laserpen LA-X P200.

Das Nachfolgemodell des LA-X 30A baut auf dem tausendfach bewährten Prinzip des Laserpen auf: Für die Behandlung von Schmerz- und Triggerpunkten sowie kleineren Hautflächen, vor allem aber als Nadel-Ersatz in der Akupunktur wird der „moderne Zauberstab“ nach herkömmlichen und bewährten Therapie-Regeln eingesetzt – selbst vehemente Vertreter der klassischen Nadel-Methode konvertierten mittlerweile zu dem völlig schmerzfreien und anwenderfreundlichen Prinzip.
„Mit dem LA-X P200 haben wir nach der erfolgreichen Markteinführung des Anwendungsverfahrens vor mehr als einer Dekade nun die ultimative technische Referenz geschaffen,“ unterstreicht MKW-Geschäftsführer Mathias Mink. Vor allem die verbesserte Funktionalität im therapeutischen Alltag sowie die hohe Anwenderfreundlichkeit sprechen für das neue akkubetriebene Lasersystem. „Von der Einstellung der Laserleistung über fest programmierte Frequenzprogramme und frei einstellbare Frequenzen bis zur hochauflösenden Akupunkturpunkt-Suche durch das Gerät wird dem Nutzer ein optimales Spektrum moderner Lasertechnologie buchstäblich an die Hand gegeben,“ beschreibt Uwe Kirchenbauer, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter bei MKW.

Übrigens, der badische Softlaserspezialist entwickelt auch Systeme im Fremdauftrag. So gelang für die weltweit agierenden Akupunkturspezialisten 3B Scientific (Hamburg) ein Meilenstein in der niederenergetischen Lasertherapie: Mit dem Multiakupunktursystem 3B Laserneedle können nun bis zu 12 Akupunkturpunkte gleichzeitig in einer Behandlung stimuliert werden.
Überzeugen Sie sich während Ihres MEDICA-Besuchs auf unserem Stand E60 in Halle 9 von der Effizienz der MKW-Lasersysteme oder besuchen Sie uns im Internet
www.mkw-laser.de