05.08.2008

SPECTARIS-Deutscher Industrie- verband f. optische, med. u. mechatronische Technologien e. V.

Neuausrichtung der SPECTARIS-Verbandsaktivitäten in der Medizintechnik

Neue Geschäftsfeldstruktur ist auf die Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen zugeschnitten

Mit der Konzentration auf ausgewählte Geschäftsfelder will der Industrieverband sein Profil im Fachverband Medizintechnik schärfen. Dazu ist eine neue Geschäftsfeldstruktur entstanden, die den geänderten Anforderungen an eine effektive Interessenvertretung gerecht wird. „Damit wird die Arbeit des Verbandes noch stärker auf die Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen zugeschnitten“ erläutert Dr. Tobias Weiler, Leiter des Fachverbands Medizintechnik bei SPECTARIS.

Neben einer neuen Struktur setzt der Verband auch verstärkt auf Querschnittsthemen der Medizintechnik über die Fachbereichsgrenzen hinweg. „Damit lässt sich auch die vielfältige Themenpalette der Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik gegenüber der Politik fokussieren“, so Tobias Weiler. Außerdem solle das bestehende Dienstleistungsangebot des Verbandes für die Mitgliedsunternehmen ausgebaut werden. Mit einer Clusterbildung und inhaltlichen Schwerpunktsetzung soll das SPECTARIS-Medizintechnikprofil gegenüber den Mitgliedern und der Öffentlichkeit gestärkt werden. Dazu hat SPECTARIS für die Medizintechnik folgende Geschäftsfelder und dazu gehörige Themen definiert:

Medizintechnik und Finanzierung (u.a. Absatzfinanzierung, Unternehmensfinanzierung)

Medizintechnik und Compliance (u.a. Erarbeitung eines Verhaltenskodex, Haftpflicht, Risikomanagement)

Medizintechnik und HTA (u.a. Health Technology Assessment Medizintechnik, Screening der Gesundheitswirtschaft)

Medizintechnik und Forschungsförderung (u.a. Monitoring öffentlicher Förderschwerpunkte, Forschungsagenda Medtech 2020)

Medizintechnik und Hygiene/Aufbereitung (u.a. Positionierung zum Thema Aufbereitung auf nationaler und europäischer Ebene, Hygiene-Empfehlungen)

Medizintechnik und Regulatory Affairs (u.a. Neufassung der EU-Richtlinien und Begleitung der Umsetzung auf nationaler Ebene, CE-Kennzeichnung, Fortschreibung Hilfsmittelverzeichnis)

Medizintechnik und Marktzugang (u.a. Workshops und Seminare mit internationalen Schwerpunkten, Merkblätter und Datenbank Marktzulassung)

Medizintechnik und Public Affairs (u.a. Politische Interessenvertretung der Medizintechnik)

Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS) vertritt im Bereich Medizintechnik rund 150 deutsche Unternehmen des Investitionsgüter- und Hilfsmittelsektors, die vor allem Hightech-Produkte produzieren und stark exportorientiert sind. Die deutschen produzierenden Medizintechnikunternehmen erzielten 2007 einen Gesamtjahresumsatz von rund 17,4 Milliarden Euro und beschäftigten mehr als 95.000 Menschen in 1.246 Betrieben mit mehr als 20 Beschäftigten.


Pressekontakt:
Stefan Diepenbrock
Leiter Verbandskommunikation
Fon +49 (0)30 41 40 21-15
Fax +49 (0)30 41 40 21-33
diepenbrock@spectaris.de
www.spectaris.de
SPECTARIS. Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V.
Saarbrücker Straße 38, D-10405 Berlin