21/02/2008

Miele & Cie. KG, Vertriebsgesellschaft Deutschland

Neue Beladungswagen ergänzen aktuelle Generation von Miele-Großraumdesinfektoren

Großraumdesinfektor PG 8527/28
MIC- und OP-Instrumente in einer Charge aufbereitet

Für die Aufbereitung medizinischer Instrumente in den aktuellen Großraumdesinfektoren PG 8527/28 bietet Miele jetzt einen neuen Beladungswagen an, der eine besonders flexible Bestückung ermöglicht. Der Grundwagen E 909 sorgt dafür, dass in einer Charge nicht nur Instrumentarium für die minimalinvasive Chirurgie gereinigt und desinfiziert werden kann. Außerdem verfügt er über viel Platz für Standard-OP-Instrumentarium.

Nicht immer steht eine ausreichende Menge benutzten Instrumentariums zur Verfügung, um einen MIC- oder OP-Beladungswagen komplett zu füllen. Praxisgerecht sind daher Beladungswagen, die eine Mischbestückung ermöglichen und so unnötige Wartezeiten auf weitere OP-Container vermeiden helfen. Eine sinnvolle Ergänzung ist deshalb der neue Grundwagen E 909, der bis zu zwei modulare Einsätze für lange MIC-Instrumente aufnimmt. Pro Einsatz stehen 13 passende Anschlüsse sowie weitere Düsen und Adapter für Hohlkörperinstrumente zur Verfügung, um MIC-Instrumente sicher zu reinigen und zu desinfizieren. Darüber hinaus enthält der neue Wagen drei leere Ebenen zur Aufnahme von weiteren neun Siebschalen, die für OP-Instrumente vorgesehen sind.

Auch der neue Wagen E 909 verfügt über den bewährten Anschluss für Heißlufttrocknung, der für die Aufbereitung von MIC-Instrumenten notwendig ist. Er ist außerdem mit einer Magnetleiste für die automatische Wagenkennung ausgestattet, damit der Großraumdesinfektor selbstständig den Wagen identifizieren und das passende Programm starten kann. Dann kann über ein Transportband die Maschinenbeladung automatisch erfolgen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie bei:
Miele & Cie. KG
Tel.: 0180/230 31 31 (0,06 EUR pro Min.) oder Fax: 0800/2255755
www.miele-professional.de