Die "Dietary Guidelines for Americans" sind Empfehlungen, die auf wissenschaftlicher Grundlage beruhen. Eine Gruppe von 13 Experten entwirft die Leitlinien, die danach von anderen Experten begutachtet und schließlich veröffentlicht werden. Überarbeitet werden diese Leitlinien alle fünf Jahre. Die neuen Empfehlungen sind bereits die sechste Auflage.

Einige der wichtigsten Empfehlungen: Die Ernährung sollte ausgewogen sein. Ausdrücklich empfohlen werden der "Dietary Approaches to Stop Hypertension (DASH)"-Essplan. Großen Wert legen die Leitlinien auf regelmäßige Bewegung (mindestens 30 Minuten am Tag) und weniger sitzende Tätigkeiten. Am besten umfasst die Bewegung auch ein Herz-Kreislauf-Training, Stretchübungen und ein Training der Muskelkraft.

Bei einer Aufnahme von durchschnittlich 2.000 Kalorien am Tag sollten zwei Becher Früchte und etwa eben so viel Gemüse dazu gehören. Selbstverständlich ist für die Experten auch die Aufnahme von Getreide, die Hälfte davon in der Form von Vollkorn, dazu drei Becher fettreduzierter Milch oder Milchprodukte.

Der Anteil gesättigter Fettsäuren an der Ernährung sollte bei höchstens zehn Prozent liegen, die Cholesterinaufnahme 300 mg/Tag nicht überschreiten. Am besten, man verzichtet ganz auf zugesetzte Zucker. Eine gute Zahnhygiene kann vor Karies schützen, so die Leitlinie. Höchstens ein Teelöffel Salz (etwa 2.300 mg) sollte pro Tag mit der Nahrung aufgenommen werden. Nahrungsmittel mit zugesetztem Salz (Chips etc.) möglichst vermeiden!

Für Alkohol gilt: Ein Glas Wein oder Bier pro Tag beziehungsweise eine vergleichbare Menge Alkohol sollte oberste Grenze bei Frauen sein. Männer dürfen sich die doppelte Menge genehmigen.

MEDICA.de; Quelle: Departments of Health and Human Services (HHS) and Agriculture (USDA): Dietary Guidelines for Americans