Neue Faltschachtel schützt vor Insekten

Entwarnung: Neue Verpackungen
verhindern Verunreinigung
unserer Nahrung; © IVV

Mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen Otto von Guericke (AiF) haben die Gesellschaft für Verpackungstechnik und -logistik, die Firma InfraTec und das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) eine zerstörungsfreie Online-Dichtigkeitsprüfung entwickelt.

Dieses Verfahren testet die Dichte der Verpackung während des Herstellungsprozesses und ermöglicht die gezielte Lokalisierung von Schwächen während der Produktion. Mit diesen Ergebnissen konnten neue Technologien entwickelt werden, die für eine höhere Dichtigkeit der Verpackungen sorgen.

InfraTec erprobte physikalische Nachweismethoden zur Bestimmung von Poren in Faltschachteln und besonders in deren Verschlüssen. Die Gesellschaft für Verpackungstechnik und -logistik entwickelte ein Drucktestverfahren und übernahm Konstruktion, Aufbau und Betrieb des Prototyps dieser Messstation zur mechanischen Prüfung von Faltschachteln. Das Fraunhofer-Institut unterstützte die physikalische Methodenentwicklung, die Erarbeitung einer Messmethode und die Durchführung von Modellrechnungen.

Die Prüfung marktüblicher Verpackungen auf Insektendichtigkeit, die Optimierung der Verschluss- und Klebetechniken, der technische Einsatz repellierender/insektizider Stoffe auf Naturstoffbasis sowie die Entwicklung innovativer leistungsfähiger Faltschachtelkonstruktionen standen im Mittelpunkt von zwei IGF-Projekten (Industrielle Gemeinschaftsforschung).

Die Verbreitung dieser Ergebnisse innerhalb der gesamten Verpackungsbranche schuf die Voraussetzung für die aktuellen firmenspezifischen Innovationen.

MEDICA.de; Quelle: Industrielle Forschungsvereinigungen Otto von Guericke e.V.