10.11.2010

Aipermon GmbH & Co. KG

Neue Möglichkeiten zum Telemonitoring von Lungenkrankheiten

Die Aipermon GmbH & Co. KG stellt auf der diesjährigen MEDICA vom 17. – 20. November 2010 in Düsseldorf neue Möglichkeiten zum Telemonitoring von Lungenkrankheiten vor

Für die Mukoviszidose- und COPD-Behandlung kann über den Einsatz von Telemonitoring erstmals eine kontinuierliche Überwachung erfolgen.

Besucher können sich am Messestand in Halle 15 C 39 außerdem über weitere Telemonitoring-Systemansätze der Aipermon GmbH & Co. KG für Krankheitsbilder wie Herzinsuffizienz, Diabetes, Adipositas und Bluthochdruck informieren.

München/Düsseldorf, den 10. November 2010. Telemonitoring kommt zunehmend in der Medizin zum Einsatz. Flexibel zusammenstellbare Telemonitoringsysteme, wie sie Aipermon entwickelt, machen die Fernbetreuung von Patienten in ihrem Alltag durch Spezialisten möglich.

Neue Einsatzgebiete sind unter anderem Lungenkrankheiten wie COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) und Mukoviszidose (angeborene Stoffwechselstörung, die u. a. zu chronischen Entzündungen der Lunge führt). Kooperationen, die Aipermon mit den Medizingeräteherstellern Vitalograph und PARI Pharma GmbH eingegangen ist, eröffnen neue Ansätze für diesen Bereich. Im Jahr 2010 wurden die Systemangebote der Aipermon GmbH & Co. KG auf mehrere Medizingeräte erweitert, die für die Diagnose und Therapie von Lungenerkrankungen eingesetzt und nun in Studien erprobt werden: Von den regelmäßig und langfristig erhobenen Daten erhofft sich die Medizin ein besseres Verständnis der die Erkrankung beeinflussenden Faktoren und Verbesserungsansätze für die Intervention und Medikation.

Für COPD hat Aipermon das Peak-Flow Meter asma-1 von Vitalograph in die Telemetrieplattform eingebunden. Daten aus dem Peak-Flow-Meter können nun vollautomatisch an einen Mobile Medical Assistant (PDA mit Spezialsoftwareausstattung) und von dort in ein Betreuungszentrum übertragen werden. Die Charité Berlin/Pneumologie plant mit dieser Technik eine Studie, bei der Lungenfunktion, körperliche Aktivität (unter Einsatz des 6 min Geh-Test) und die Selbsteinschätzung von COPD-Patienten langfristig beobachtet werden. Korreliert mit Klimadaten erhofft man sich davon Aufschlüsse über die Beeinflussung der Krankheit durch atmosphärische Bedingungen (Klimawandel). Die Studie, die 2011 startet, ist auf zwei Jahre ausgelegt und soll rund 220 Patienten einschließen.

Für die Behandlung von Mukoviszidose- und COPD-Patienten kann mittels Einsatz von Telemonitoring erstmals eine kontinuierliche Compliance-Überwachung erfolgen. Die Technologie von Aipermon kombiniert mit eFlow® Verneblern von PARI Pharma ermöglicht es zu prüfen, inwieweit die tägliche Inhalationsverordnung für Mukoviszidosepatienten regelmäßig und richtig umgesetzt wird. Das Gerät meldet dabei vollautomatisch Zeitpunkt, Dauer und korrekten Abschluss jeder Inhalationsbehandlung. Von der Erhebung dieser Daten erhoffen sich die Mediziner, die ein solches System einsetzen, eine Verbesserung des Therapieerfolges, insbesondere für mukoviszidosekranke Kinder, deren Eltern durch die Fernbetreuung regelmäßig beraten und unterstützt werden können.

Weitere Systemansätze unter Einsatz von Telemonitoring zeigt Aipermon auf seinem Messestand in Halle 15 / C 39 für Krankheitsbilder wie Herzinsuffizienz, Diabetes, Adipositas und Bluthochdruck.

Über Aipermon
Die Aipermon GmbH & Co. KG ist Hersteller von Telemedizin-Systemen in München, Deutschland. Sie bietet Telemonitoring-Systeme für die Fernübertragung medizinischer Messwerte von zu Hause. Diese Systeme werden in vielen Studien zur Betreuung chronisch kranker Menschen und zur Bewegungsintervention und -prävention eingesetzt sowie zunehmend für die medizinische Intervention. Zusätzlich hat Aipermon AiperSunny Aktivitätssensoren und den Energiebilanzrechner AiperMotion 440TM entwickelt. Die Sensoren werden in der Gesundheitsförderung und in Abnehmprogrammen eingesetzt. Aipermon wurde im Jahr 2010 mit dem FIBO Innovation Award im Bereich “Gesundheitsförderung” ausgezeichnet und erhielt den Technologiepreis der Initiative “Deutschland – Land des langen Lebens”.

Besuchen Sie uns auf der MEDICA in Halle 15 /C 39 vom 17.-20.11.2010.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Pressekontakt: Agenturkontakt:
Aipermon GmbH & Co. KG Huss-PR-Consult, Judith Huss
Zamdorfer Str. 100 Lindenstr. 4
D – 81677 München D – 82166 München-Gräfelfing
T: +49-(0)89-97890-0 T: +49-(0)89- 649455-70
info@aipermon.com F: +49-(0)89- 649455-72
www.aipermon.com judith.huss@hussprconsult.de