08/11/2011

S-L-E Germany GmbH

Neue Schmerztherapie in Deutschland

Neue Schmerztherapie in Deutschland: Indiba-Activ-Therapie
Verfahren zur Biostimulation bietet innovative Behandlungsansätze

Weltweit behandeln bereits mehr als 8.000 Physiotherapeuten und Sportmediziner ihre Patienten mit der Indiba-Activ-Therapie (IAT). Das moderne und von Fachleuten anerkannte Verfahren zur selektiven Stimulation des Tiefengewebes zeigt vor allem in der Schmerztherapie große Erfolge. Die Methode findet im europäischen Spitzensport weit verbreitete Anwendung in der Prävention und Rehabilitation von Sportverletzungen. Die IAT steht nun auch Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmedizinern hierzulande zur Verfügung.

Ob Sehnenscheidenentzündung, Muskelkontraktur oder Rotatorenmanschettenruptur:
Mit Hilfe der Indiba-Activ-Therapie kann das gesamte Spektrum orthopädisch-traumatologischer Erkrankungen behandelt werden. Die IAT aktiviert körpereigene Selbstheilungskräfte von Innen, indem sie natürliche Regenerationsprozesse im Binde-, Stütz- und Muskelgewebe auf zellulärer Ebene mobilisiert. Im Unterschied zu anderen elektrotherapeutischen Verfahren arbeitet das IAT-Gerät auf Basis der Biostimulation des Tiefengewebes, ohne die Einwirkung äußerer Energie wie Wärme oder Schallwellen. Das sanfte Wirkprinzip erlaubt anders als die Stoßwellentherapie auch bei akuten Beschwerden eine sofortige, schmerzfreie und mehrmals tägliche Behandlung. Die Indiba-Activ-Therapie kann so den Heilungsprozess beschleunigen und Rehabilitationszeiten erheblich reduzieren. Internationale Top-Sportler, wie die Fußballer des FC Barcelona oder der spanische Tennis-Weltranglistenerste Rafael Nadal, werden mit der Indiba-Activ-Therapie behandelt und zeigen sich höchst zufrieden.

Zelluläre Stimulation nach dem Kondensatorenprinzip
Die Indiba-Activ-Therapie arbeitet mit einem hochfrequenten elektromagnetischen Energiefeld nach dem Kondensatorenprinzip, durch das eine Wechselwirkung in den Zellstrukturen erreicht wird. Das IAT-Gerät speist Energie in den Kreislauf des Patienten. Ein an das Gerät angeschlossener Ladungsträger, die aktiv verwendbare Elektrode, wird vom Therapeuten direkt über die betroffene Körperstelle des Patienten, z.B. den Oberarm geführt. Verletzungen im Muskelgewebe werden mit einer kapazitiven Elektrode behandelt, die mit Isolationsmaterial ummantelt ist und speziell die Erregung des Gewebes direkt unter der Hautoberfläche erreicht. Für tiefer liegende Sehnen, Bänder oder Knochen wird eine unisolierte, resistive Elektrode angewendet. Gleichzeitig liegt unter dem Arm eine dünne, passiv verwendbare Metallplatte. Sie ist ebenfalls an das IAT-Gerät angeschlossen und funktioniert als Rücklaufelektrode, die den Kreislauf schließt. Die dadurch entstehende Spannung aktiviert elektrische Ladungen in den Zellen des Körpergewebes und regt metabolische, schmerz- und entzündungshemmende Prozesse an. Gleichzeitig steigert der angeregte Stoffwechsel die Temperatur im behandelten Gewebe, die Wärme führt zu Vasodilatation und Mikrozirkulation. Die Verbesserung der Nährstoff- und Sauerstoffzufuhr sowie des lymphatischen Abflusses unterstützen die rasche Resorption von Hämatomen und Ödemen. Während der Behandlung mit der Indiba-Activ-Therapie spürt der Patient in der behandelten Körpergegend eine angenehme Temperaturzunahme, ohne dass die Hautoberfläche gereizt wird.

Breites Anwendungsspektrum
Die Indiba-Activ-Therapie ermöglicht anders als eine Stoßwellentherapie die für Patienten schmerzfreie Behandlung von chronischen und akuten Verletzungen. Im Unterschied zur Ultraschalltherapie erzeugen körpereigene Prozesse die thermische Energie, die durch das resistiv-kapazitive Wirkprinzip bis tief in das Knochengewebe reicht. Die IAT ist auch in Kombination mit anderen Verfahren, wie der manuellen Therapie, im gesamten Stütz- und Bewegungsapparat einsetzbar. Die Indiba-Activ-Therapie deckt damit das Spektrum der physiotherapeutischen Schmerztherapie mit nur einer Methode effektiv ab. Zu den Indikationen zählen u.a. die mediale sowie die laterale Epicondylitis, Patella- oder Achillessehnenentzündung, adhäsive Kapsulitis, Nacken- und Rückenschmerzen, chronische Entzündungen oder Lymphödeme. Zahlreiche internationale klinische Studien sowie Anwendererfahrungen bescheinigen der Indiba-Activ-Therapie eine unmittelbare Schmerzlinderung sowie Beschleunigung der Rehabilitationszeiten. Die Behandlungsdauer richtet sich individuell nach Indikation, Schmerzintensität und Größe der Schmerzgegend. Je nachdem sind eine bis drei Sitzungen à zehn bis zwanzig Minuten ausreichend, um nachhaltige Beschwerdefreiheit zu erreichen.


Über die Indiba-Activ-Therapie
Die Indiba-Activ-Therapie ist eine Weiterentwicklung der in Europa bereits seit Jahren etablierten Tecartherapie. Zu den Anwendern zählen u. a. Tennis-Weltranglistenerster Rafael Nadal, die Fußballer des FC Barcelona oder das Ferrari Formel 1 Racing Team. Für die Einführung auf dem deutschen Markt wurde die Behandlungstechnik auf Basis der langjährigen Anwendererfahrungen im Ausland weiterentwickelt und verbessert.

Über S-L-E Germany
In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Skandinavien und Osteuropa wird die IAT exklusiv durch S-L-E Germany GmbH vertrieben. Die seit zehn Jahren auf dem Gesundheitsmarkt etablierte Firma mit Hauptsitz in Husum-Bolsehle bei Hannover bietet bundesweit medizintechnische Dienstleistungen an. Zum Leistungsspektrum von S-L-E zählt u. a. der technische Rundum-Service für Medizingeräte in Krankenhäusern, Kliniken und Praxen – beauftragt durch Hersteller und die Einrichtungen.


Weitere Informationen finden unter www.indiba-activ-therapie.de und unter
www.sle-germany.de.