28.10.2009

iNTERFACEWARE Inc.

Neue Softwareversion der leistungsfähigen HL7-Messaging und HL7-Integrationslösung

Toronto, 14. Oktober 2009 –iNTERFACEWARE aus Toronto ist auch in diesem Jahr wieder auf der weltweit größten, jährlich stattfindenden Fachmesse für Medizin, der MEDICA, vertreten. iNTERFACEWARE hat in seinem Messegepäck eine komplett überarbeitete, und damit noch leistungsfähigere, Version seines Iguana HL7 Interface Engine und ToolKit.

Das Unternehmen präsentiert sich damit zum zweiten Mal auf der MEDICA, die dieses Jahr vom 18.-21. November in Düsseldorf stattfindet.

„Im vergangenen Jahr haben wir Iguana 4.0 auf der MEDICA vorgestellt und stießen damit auf eine sehr gute Resonanz“, erklärt Andreas Theodosiou, Executive Vice President von iNTERFACEWARE. „In diesem Jahr werden wir an unserem Stand im Ontario-Pavillon eine Demonstration von Iguana 4.1 anbieten. Die neue Version verfügt über eine ganze Reihe von Verbesserungen und neuen Features, die die Anwendung benutzerfreundlicher und schneller einsatzbereit machen. Und sie eignet sich jetzt zur Systemintegration für eine noch größere Bandbreite von Gesundheitseinrichtungen.“

Zu den neuen Merkmalen von Iguana 4.1 gehören:

Datenbanken: Iguana 4.1 unterstützt nun unmittelbar praktisch alle relevanten Datenbanken, aus denen Kunden Daten extrahieren oder in die Kunden Daten einfügen müssen, darunter MySQL, Oracle, MS SQL, DB2, FileMaker Pro, Informix und Interbase

Betriebssysteme: Läuft zusätzlich zu Standard-32-Bit-Windows, Mac OS X, Linux, Solaris, HPUX Itanium sowie AIX nativ auf 64-Bit-Windows

Plug-ins: Gestattet Anwendern nunmehr das Erstellen von Plug-ins in Java und Delphi sowie in C++, C# und VB.NET. Für Iguana 4.1 wurde die Bibliotheksunterstützung für C++, C# und VB.NET aktualisiert und verbessert

Sicherheit: Neuer SSL-Support (Secure Sockets Layer) erlaubt das sichere Senden und Empfangen von Botschaften – dies ist von Bedeutung, damit Patientenunterlagen und andere vertrauliche Daten krankenhausextern verwenden werden können.

Internationale Unterstützung: Speziell für Kunden in Europa und Asien wichtig unterstützt Iguana 4.1 nun internationale Zeichensätze.


„Die Mehrzahl unserer Kunden vertreibt Medizingeräte und Informationssysteme. In diesem Jahr hoffen wir auf der MEDICA auch mehr Krankenhäuser und Klinikverbände anzulocken. Für alle, die im Krankenhausmanagement für IT, Technik und Integration verantwortlich sind oder nach neuen Lösungen suchen, wird es interessant sein zu erfahren, wie mit unseren Produkten der Einsatz neuer Lösungen beschleunigt und die Kosten für Implementierung und Support reduziert werden können. Und wie unsere Produkte dazu beitragen, die Systemintegration besser in den Griff zu bekommen“, erklärt Theodosiou.

Bereits jetzt sind über 10.000 Lizenzen im Einsatz. Viele Kunden sehen und erleben, was Iguana– und die Produktreihe Chameleon – zu leisten vermag. Auch das Profil der iNTERFACEWARE-Kunden verändert sich.

„Wir stellen fest, dass Online-Diensteanbieter wie Pharmacy OneSource, AHI Software und CareEvolve zunehmend unsere Tools nutzen“, berichtet Theodosiou. „Was ihnen an Iguana besonders gefällt, ist, dass sehr schnell mehrere HL7-Schnittstellen bereit stehen. Außerdem schätzen sie, mit Iguana effizient viele Schnittstellen auf einem einzigen Server skalieren zu können. Dies kann für Einrichtungen, einschließlich Krankenhäuser, die ein ressourcenintensives Datenzentrum betreiben, erhebliche Kosteneinsparungen bedeuten.“

Gleichzeitig hofft iNTERFACEWARE, dass unter den Besuchern auf der MEDICA 2009 auch kleinere, aber deshalb nicht weniger wichtige Akteure im Gesundheitssektor vertreten sein werden.

„Dank des geringen Platzbedarfs und der Skalierbarkeit von Iguana können wir für Anbieter wie MedEvolve, die den Markt der Büroausstattung für kleine bis mittelgroße Arztpraxen bedienen, ein kostengünstiges Paket zusammenstellen“, erklärt Theodosiou. „Dies ist ein Bereich, der in der Vergangenheit von den meisten Anbietern von Systemintegration stark vernachlässigt wurde. Wir glauben, dass iNTERFACEWARE die richtigen Produkte anbietet, um das zu ändern.“

Wenn Sie an umfassenden Informationen über Iguana und Chameleon interessiert sind, dann besuchen Sie iNTERFACEWARE zwischen dem 18. und 21. November 2009 auf der MEDICA 2009 in Düsseldorf, Halle 16, Stand G42 – unter dem roten Ahornblatt.

Natürlich erhalten Sie auch jederzeit weitere Information auf unserer Webseite unter www.interfaceware.com .