18.11.2008

iNTERFACEWARE, Inc.

Neue Version HL7-Iguana-Schnittstellenengine von iNTERFACEWARE

Die Firma iNTERFACEWARE mit Sitz in Toronto stellt zum ersten Mal auf der MEDICA aus. Jedoch ist das Unternehmen in der Medizinwelt nicht unbekannt. Die Firma wurde 1997 gegründet und beschleunigt mit seinen HL7-basierten Softwareprodukten und Dienstleistungen den Austausch von elektronisch gespeicherten Daten aus dem Gesundheitswesen, die schon an über 6000 Einsatzorten weltweit installiert sind.
„Wir werden auf der MEDICA 2008 eine völlig neue Version unserer HL7-Iguana-Schnittstellenengine zeigen", so Andreas Theodosiou, Executive Vice President von iNTERFACEWARE. „Die Version 4.0 von Iguana ist nicht nur ein Upgrade. Sie läuft schneller, effizienter und ist in hohem Maße skalierbar – von einer einzigen Schnittstelle bis zu den immer beliebter werdenden „Hosted Services“, bei denen große Datenzentren als Host für Hunderte von Schnittstellen dienen."
Zielmärkte für das Unternehmen sind Gerätelieferanten, Krankenhäuser und Gesundheitsdienste, die eine verbesserte Integration ihrer Informationssysteme wünschen. [Halle 16 – Stand G42]