Bild: Prof. Dr. med. Werner Alfons Scherbaum 
Werner Alfons Scherbaum
wurde als Präsident wieder-
gewählt; © MEDICA e.V.

Die MEDICA Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e. V. ist hervorgegangen aus der MEDICA Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Medizinischen Diagnostik e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Klinische Medizin e. V. (DGIKM).
Bisher bestand der Vorstand aus drei Personen. Durch die Verschmelzung wurde dieser um zwei Präsidumsmitglieder erweitert.

Wiedergewählt als Präsident wurde Prof. Dr. med. Werner Alfons Scherbaum, Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums der Heinrich Heine Universität Düsseldorf. Dr. med. Helge Riegel, Leiter Medizinisches Versorgungszentrum, Wiesbaden, wurde als Vizepräsident bestätigt, wechselt aber das Ressort und übernimmt den Finanzbereich von Prof. Dr. med. Ernst-Gerd Loch, Wiesbaden, Vorsitzender der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen, der aus Altersgründen nicht mehr kandidierte.

Neu gewählt wurde Dr. med. Julia Rautenstrauch, Stuttgart, die die Schriftführung von Dr. Riegel übernimmt. Damit ist erstmals seit Gründung der MEDICA e. V. vor 40 Jahren eine Frau in diesem wichtigen Entscheidergremium vertreten.

In den erweiterten Vorstand wurden Prof. Dr. med. Winfried Hardinghaus, Chefarzt Innere Medizin und Ärztlicher Direktor des Klinikums St. Georg, Ostercappeln und Prof. Dr. med. Dr. Dr. h. c. Adolf Grünert, Vorstand der Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik an der Universität Ulm, gewählt. Die Funktion des Generalsekretärs hat wie bisher Gerd G. Fischer, der die Geschäftsführung des Vereins seit 1992 verantwortlich leitet.

Die MEDICA e. V. Begründer und heutiger Mitveranstalter der MEDICA Düsseldorf wurde 1968 unter dem Namen Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Medizinischen Diagnostik e. V. gegründet und hat mit Idee und Weitblick den Grundstein zur heute weltweit größten Medizinmesse mit Kongress gelegt.

MEDICA.de; Quelle: MEDICA Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e. V.