Neuer Rezeptor für Prostatavergrößerung entdeckt

Prostatazellen unter dem
Fluoreszenz-Mikroskop
© Gunther Wennemuth

Dr. Gunther Wennemuth und Professor Dr. Gerhard Aumüller vom Institut für Anatomie und Zellbiologie der Philipps-Universität Marburg haben durch in vitro-Untersuchungen an menschlichen Prostatazellen nachgewiesen, dass in der Prostata, der so genannte AT1-Rezeptor sowohl vorhanden als auch funktionell ist.

Dieser Rezeptor kommt damit als eine der möglichen Ursachen für die krankhafte Knotenbildung der Prostata in Betracht, die bei bis zu achtzig Prozent der Männer meist in späteren Lebensabschnitten zu teilweise großen Beschwerden führt.

Die Wissenschaftler waren von der Fragestellung ausgegangen, wie es zur so genannten benignen Prostata-Hyperplasie (BPH) kommt. In letzter Zeit war vermehrt vermutet worden, dass eine Reihe von Botenstoffen, unter anderem das Wachstumshormon Angiotensin II, dafür in Betracht kommt.

Aus Mangel an Tiermodellen haben Wennemuth und Aumüller nun an einer Zellkultur von Prostata-Muskelzellen nachweisen können, dass der AT1-Rezeptor in den knotenbildenden Muskelzellen der Prostata vorhanden ist und dass Angiotensin II an ihn bindet. Somit bestehe Hoffnung, "dass eine bereits existierende Medikamentenfamilie, die AT1-Rezeptor-Antagonisten, genutzt werden könnte, um eine der am weitesten verbreiteten Beschwerden älterer Männer zu behandeln und ihr vorzubeugen, nämlich der BPH", so die Forscher.

Kann in klinischen Studien nun ein Zusammenhang zwischen der Funktion des AT1-Rezeptors und BPH nachgewiesen werden, könnten künftigen Patienten viele Beschwerden erspart bleiben, von Behinderungen bei der Harnentleerung bis hin zu Blasenschwäche. Gleichzeitig hätte dies angesichts der hohen Zahl von Patienten auch positive ökonomische Konsequenzen.

Verschiedene andere Rezeptoren wurden in den glatten Muskelzellen der Prostata entdeckt, deren Blockade durch Medikamente hatte aber bislang keinen durchschlagenden therapeutischen Erfolg.

MEDICA.de; Quelle: Philipps-Universität Marburg