11/10/2007

STABILUS GmbH

Ohne Druck und Schock

Dämpfer in Entsorgungsbehältern
Moderne Hydraulik-Dämpfer machen Medizintechnik-Mobiliar sicher und leise

Die hydraulischen Dämpfer der Baureihe STAB-O-SHOC von STABILUS übernehmen bei der Herstellung hoch funktioneller Spezialmöbel für die Medizin- und Reha-Technik wichtige Aufgaben. Ob Patientenlifter, Seitengitter für Krankenhausbetten oder Behälterdeckel – stets fangen sie Lasten ab und schonen die Kräfte von Patienten und Personal.

Koblenz, Oktober 2007. – Eine unverzichtbare Komponente jeder klinischen Abfallentsorgung sind bedienerfreundliche Mülleimer. Deren Konstruktion muss beispielsweise sowohl ein einfaches Öffnen als auch ein zuverlässiges Schließen der Deckel gewährleisten. Viele Behälterhersteller setzen für ihre Krankenhaus-Mülleimer daher die drucklosen Hydraulik-Dämpfer der Serie STAB-O-SHOC von STABILUS ein. Diese hochwertigen Dämpfer werden in zahlreichen Varianten geliefert.

Als geradezu ideal für den Mülleimer-Deckel, bei dem ja eher niedrige Dämpfkräfte gefragt sind, erweisen sich die kompakt ausgeführten Dämpfer vom Typ STAB-O-SHOC HD15. Sie stellen sicher, dass die per Fußpedal geöffneten Deckel der meist metallenen Krankenhaus-Mülleimer nicht laut klappernd zufallen, sondern kontrolliert und nahezu geräuschlos schließen. Das entlastet nicht nur die Mechanik der Scharniere, sondern schont vor allem die Nerven von Patienten und medizinischem Personal. Diesen Dämpfertyp bietet STABILUS sowohl für den senkrechten als auch für den waagerechten Einbau an. Er kann ebenso für absenkbare Seitengitter an Krankenhausbetten verwendet werden.

Lösung für Schwergewichte

Mit weitaus größeren Lasten nehmen es die hydraulischen Dämpfer STAB-O-SHOC HD 24 und HD 29 auf. Sie eignen sich daher bestens für den Einsatz in modernen Patientenliftern, bei denen es nicht nur um Komfort, sondern vor allem um Sicherheit (Unfallverhütung) geht. Sie ermöglichen kontrollierte Öffnungs- und Schließbewegungen und unterstützen die geschwindigkeitsabhängige Dämpfung – auch von Schwingungen! Auf diese Weise sorgen sie nicht nur für die Entlastung benachbarter Mechanik-Bauteile, sondern fördern auch das Sicherheitsempfinden des Patienten. Standardmäßig sind diese Dämpfer lageabhängig. Zusätzlich enthält diese Baureihe zahlreiche weitere Sonderformen mit degressiven, progressiven oder nahezu linearen Kennlinien. Auch druckbelastete und wegeabhängige STAB-O-SHOC-Varianten sind lieferbar.

STABILUS präsentiert sein Dämpferprogramm für die Medizin- und Rehatechnik auf der diesjährigen Medica (14.-17.11.07) in Halle 14 auf Stand E19. Wie bei allen hydraulischen Produkten des Koblenzer Unternehmens handelt es sich auch hierbei um Qualitätserzeugnisse, die unter den Bedingungen der DIN EN ISO 9001 und des Weltstandards ISO/TS 16949 gefertigt werden und den EMAS-Umweltanforderungen entsprechen.

354 Wörter / 2808 Zeichen (inkl. Leerzeichen)


Hinweis für Redakteure: Text und Bilder stehen Ihnen im Internet unter www.pr-box.de zur Verfügung!