09.09.2011

GS-Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH

Patientendaten schnell und exakt erfassen

Die Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH stellt bei der RETTmobil vom 11. - 13. Mai mit dem Krankenversichertenkartenleser (KVK-Leser) eine weitere nützliche Funktion für ihr Defibrillatoren- und Patientenmonitoring-System corpuls3 vor.
Im täglichen Rettungseinsatz hat das neu entwickelte Zusatzmodul große Vorteile. Der Rettungsdienst kann seine Arbeitsprozesse optimieren und die Dokumentation schneller erledigen, ebenso die Abrechnung. Mit dem KVK-Leser ist zudem eine enorme Zeitersparnis verbunden, denn Erfassungsfehler infolge komplizierter Namensschreibweisen und Ähnliches gehören der Vergangenheit an. Viele erfahrene Rettungsdienstmitarbeiter können dies bestätigen, nachdem bereits das Vorgängermodell corpuls 08/16 mit dem KVK-Leser ausgestattet ist.
Mit dem Stecken der Karte erscheinen die individuell vorkonfigurierten Daten zeitnah, zum Beispiel der Name, die Adresse, das Geburtsdatum und die abrechnungsrelevanten Versicherungsdaten. Der KVK-Leser erleichtert die Arbeit des Rettungsdienstes erheblich, besonders wenn der Patient bewusstlos ist oder sich nicht artikulieren kann. Auch dann können die Patientendaten anhand der Versichertenkarte schnell, effizient und exakt erfasst werden.
Sämtliche Daten können mit dem corpuls3 so oft wie gewünscht im einheitlichen Format des DIVI-Standards (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin) ausgedruckt werden. Weiteres Plus: Der KVK-Leser ist sowohl mit der alten Krankenversichertenkarte als auch mit der neuen Gesundheitskarte kompatibel. Natürlich kann der KVK-Leser bei bereits installierten Geräten im Feld jederzeit vom autorisierten Servicepartner nachgerüstet werden.