17.08.2009

Welch Allyn GmbH & Co. KG

Patientenmonitoring überträgt sicher lebenswichtige Patientendaten

Patientenmonitoring-System FlexNet™ von Welch Allyn nutzt die exklusive Funktechnologie 802.11a für hochleistungsfähige Anwendungen und anspruchsvolle Patientenversorgung

Jungingen, 12. Januar 2009 - Welch Allyn, ein weltweit führender Hersteller von medizinischen Produkten und Lösungen setzt die nächste Generation der WLAN Infrastruktur bei FlexNet™ ein, einer neuen Echtzeitlösung zum kontinuierlichen Patientenmonitoring in der Akutpflege, die den neuen Anforderungen des Health Insurance Portability and Accountability Acts (HIPAA) entspricht. Bei der neuen Lösung kommen die exklusive Funktechnologie 802.11a von Welch Allyn in patientenbezogenen Geräten und die adaptiven lokalen Funknetze (adaptive WLANs) von Aruba Networks (NASDAQ:ARUN) zur Datenübertragung zum Einsatz.

Das neue System stellt, als erstes seiner Art, Immunität gegen Ausfall und Interferenz her, schließt Sicherheitsmechanismen nach 802.11i / WPA2 ein, um die Integrität und den Schutz sämtlicher Daten sicherzustellen und kann mit biomedizinischen Anwendungen verschiedenster Lieferanten genutzt werden. Im Vergleich zu verkabelten Telemetrielösungen verschafft das drahtlose Patientenmonitoring Krankenhäusern mehr Zeit für die Pflege und weitere Möglichkeiten bei der Ressourcenverwendung.
"FlexNet von Welch Allyn ist genau das, wonach die IT-Fachleute in der
Gesundheitspflege verlangen”, so Will Fox, Senior Group Product Director, Systems and Vital Signs bei Welch Allyn.

"Bei so vielen Drahtlosanwendungen, die im Krankenhaus aufeinander treffen – von der Elektronischen Patientenakte bis hin zu Infusionspumpen - ist es beim Patientenmonitoring unerlässlich, dass für dieses ein eigenes Netzwerk zur Verfügung steht.
FlexNet stellt für unsere Kunden eine hochleistungsfähige Lösung dar, die sie zur
Herstellung einer anspruchsvollen Patientenversorgung befähigt.“
Die revolutionäre FlexNet Technologie ermöglicht Patientenmonitoring in Echtzeit über ein verteiltes Netzwerk nach 802.11 a/b/g. Viele verschiedene Geräte, wie beispielsweise ambulante drahtlose Monitore und verkabelte Monitore am Patientenbett, können über dieses mit der Acuity ® Central Monitoring Station von Welch Allyn verbunden werden, wobei auch weitläufige Patientenmonitoring-Netzwerke bei überlegener Störgrößentoleranz und Übertragungsintegrität unterstützt werden.
Jeder der drahtlosen Monitore von Welch Allyn enthält das von der Amerikanischen Food and Drug Administration zugelassene proprietäre Funksystem nach 802.11a, das den Anforderungen von Patienten und medizinischem Personal in einzigartiger Weise gerecht wird. Diese exklusive Technologie unterstützt schnelles Roaming (Fast Roaming) mit Schlüsselzwischenspeicherung (Key Caching) zum Schutz gegen Ausfälle bei der ambulanten Behandlung und dem Transport von Patienten. Es basiert auf den Advanced Encryption Standards nach 802.11i und bietet damit das zuverlässigste verfügbare Netzwerksicherheitsprotokoll. Seine Mehrfachauthentifizierungszertifikate nach 802.1x unterstützen die Anforderungen des Health Insurance Portability and Accountability Acts (HIPAA). Die Bandbreitenbelegung durch FlexNet ist minimal, so dass mehr Geräte an
das allgemeine Funknetzwerk angeschlossen werden können. Der geringe
Stromverbrauch sorgt für eine bislang unerreichte Lebensdauer des Monitorakkus. Zudem kann FlexNet problemlos neben dem Frequenzsprungverfahren (FHSS - Frequency-Hopping Spread Spectrum) auf ein und demselben Acuity Central Monitoring System von Welch Allyn operieren.
"Aufgrund der Partnerschaft zwischen Welch Allyn und Aruba Networks in den Bereichen Technologie und Marketing läuft das FlexNet System reibungslos und sicher auf den adaptiven WLANs von Aruba", erklärt Manav Khurana, der Leiter der Abteilung Industriemarketing bei Aruba. "Diese Zusammenarbeit gewährleistet die Interoperabilität zwischen dem Funknetzwerk und den FlexNet Geräten von Welch Allyn und stellt so eine Verlässlichkeit und Qualität der Dienste her, wie sie bei wichtigen Anwendungen der Patiententelemetrie, so auch beispielsweise dem kontinuierlichen Monitoring, benötigt werden."
Das medizinische Personal in der Notfallstation des Tauranga Krankenhauses,
Neuseeland, meint, dass die neuen Monitoring-Systeme von Welch Allyn ihnen zur
Erreichung eines höheren Standards bei der Pflege ihrer Patienten verholfen haben. In jeder der 26 Sprechzonen der Station befindet sich nun ein Monitor, und die Patienten haben es zu schätzen gelernt, dass das Monitoring ihrer Vitalparameter auf non-invasivem Wege erfolgt.

"Unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Monitoren und damit, wie sie durch diese entlastet werden und somit mehr Zeit für weitere Behandlungen und Eingriffe gewinnen",erklärt Oberschwester Marama Tauranga. "Das System ist sehr bedienerfreundlich, und die Monitore haben die Effizienz sowohl bei der Patientenverwaltung als auch beim Arbeitsablauf auf der Station gesteigert."
"Die FlexNet Technologie bietet die Sicherheit, Skalierbarkeit und Leistung, auf die unsere Kunden gewartet haben, um den Ansprüchen eines geschäftigen Krankenhausbetriebs Rechnung zu tragen“, fügt Fox an. "Dies ist ein weiterer Weg, auf dem Welch Allyn seine Anstrengungen fortsetzt, um Pflege- und IT-Personal im Krankenhaus die hochleistungsfähigen Lösungen zu bieten, mit denen wir weiterhin an vorderster Front in der Patientenpflege stehen."

Welch Allyn:
Welch Allyn wurde 1915 gegründet und ist heute ein führender Hersteller von innovativenm medizinischen Geräten für Diagnostik und Therapie, Patientenmonitoring und W-LAN Patientenüberwachung, EKG Datenmanagement Systemen sowie von Präzisions-Miniaturlampen. Hauptsitz ist in Skaneateles Falls, New York State USA. Welch Allyn hat weltweit mehr als 2300 Angestellte und eine Vielzahl von Produktionsstandorten und Vertriebsbüros.
Weitere Informationen über Welch Allyn und die Produkte finden Sie unter
www.welchallyn.de , www.welchallyn.com/flexnet oder über info@welchallyn.de.

Aruba Networks Inc.:
Menschen bewegen sich. Netzwerke müssen folgen. Aruba stellt Benutzern Netzwerke sicher bereit, wo auch immer sie arbeiten oder sich aufhalten.
• Adaptive Funknetzwerke nach 802.11a/b/g/n optimieren sich selbstständig, um zu
gewährleisten, dass sich die Anwender immer innerhalb der Reichweite
geschäftswichtiger Informationen befinden;
• Identitätsbasierte Security verknüpft Zugriffsregeln mit Anwendern und setzt die
Regeln durch, egal zu welcher Zeit und von welchem Ort aus ein Zugriff auf das
Netzwerk stattfindet;
• Lösungen für Fernnetzwerke und die Zusammenführung von Fest- und
Mobilfunknetzen(Fixed Mobile Convergence) stellen einen unterbrechungsfreien
Zugriff auf Applikationen sicher, wenn sich der Anwender bewegt;
• Multi-Vendor Netzwerkmanagement ermöglicht das zentrale Verwalten von
Altsystemen und neuen Funknetzwerken von Aruba und seinen Wettbewerbern.

Die Kosten-, Komfort- und Sicherheitsvorteile unserer gesicherten Mobilitätslösungen
verändern grundlegend die Art und Weise, wie wir arbeiten. Als börsennotiertes
Unternehmen am NASDAQ und Russell 2000® Index, befindet sich Aruba mit Hauptsitz in
Sunnyvale, Kalifornien und unterhält Niederlassungen auf beiden amerikanischen
Kontinenten, Europa, im Mittleren Osten und in der Asien-Pazifik-Region. Um mehr zu
erfahren, besuchen Sie Aruba im Internet auf: www.arubanetworks.com.
Kontakt: Frank Weisel, fweisel@arubanetworks.com
Aruba Networks® und People Move. Networks Must Follow. sind eingetragene
Warenzeichen der Aruba Networks, Inc. ©2009 Alle Rechte vorbehalten.