13/07/2011

PlanOrg Informatik GmbH

PlanOrg Informatik und Thüringen-Kliniken "Georgius Agricola" vereinbaren Zusammenarbeit

Vertragsunterzeichnung Manuela Faber und Dr. Andreas Orth
Saalfeld/Jena. Das Jenaer Systemhaus PlanOrg Informatik wird die Personalmanagementlösung für die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ liefern.

Die Prokuristin der Thüringen-Kliniken Manuela Faber und PlanOrg-Geschäftsführer Doktor Andreas Orth unterzeichnen den Vertrag für die Personalmanagementlösung.

Aus mehreren Angeboten hat sich die vorgeschlagene Lösung der Jenaer Spezialisten durchgesetzt“, erklärte Klinik-Geschäftsführer Hans Eberhardt. PlanOrg habe bei der Bewertung aller Angebote die höchste Punktzahl erreicht und vor allem dank eines ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugen können. "Damit“, so Hans Eberhardt, „setzen wir Zeichen für die weitere Zukunftssicherung der Thüringen-Kliniken dank intelligenter und flexibler Softwarelösungen, die tägliche Prozesse im Hause unterstützen.“

PlanOrg bietet eine Personalmanagementlösung aus dem Hause SAP an, das „SAP ERP Human Capital Management System“ (SAP ERP HCM 6.0 System). Damit werden vor allem Gehaltsdaten aller etwa 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thüringen-Kliniken verarbeitet. Vor diesem Hintergrund war eine Grundforderung der Ausschreibung das Einhalten aller Datenschutzrechte, da im Programm personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden.

Bereits im Herbst diesen Jahres sollen die Gehaltsabrechnungen mit dem neuen Programm realisiert werden. Bis dahin passt eine aus Mitarbeitern der Thüringen-Kliniken und der PlanOrg bestehende Projektgruppe die Programmlösung für das Unternehmen an. „Dahinter verbirgt sich ein ehrgeiziger Projektplan”, erläutert Geschäftsführer Andreas Orth, “aber beide Partner sind sich dieser Herausforderung bewußt”.

Notwendig geworden war die Umstellung des Programmpaketes, da die bisherige Firma ihren Support zum Jahresende 2012 einstellen wird. Nach dieser Ankündigung hat sich die Geschäftsleitung der Thüringen-Kliniken entschieden, ein neues Gehaltsabrechnungsprogramm nach einer deutschlandweiten öffentlichen Ausschreibung zu vergeben.

Die Thüringen-Kliniken investieren in die Softwarelösung etwa 200.000 Euro. PlanOrg hat mit seiner Tochter PlanOrg Medica die Thüringen-Kliniken bereits beim Wechsel des Krankenhausinformationssystems vor sechs Jahren unterstützt. Dieses System bildet alle Prozesse der Klinik ab und verwaltet alle Patientendaten im medizinischen sowie im pflegerischen Bereich, zum Beispiel das Erheben der Krankheitsdaten, die Dokumentation und die Pflegeplanung.