Bild: Produktion des ImmuSticks: Aufbringung der Immunrezeptoren auf die Oberfläche des Teststreifens; Copyright: Foto Fraunhofer IGB

Schnelltest identifiziert Krankheitserreger

22/08/2016

Bakterien, Pilze oder Viren lassen sich heute in der Regel nur mit aufwendigen Labortests oder Tierversuchen sicher nachweisen. Fraunhofer-Forscher entwickeln deshalb einen Stick, der wie ein Schwangerschaftstest funktioniert und schnell ein Ergebnis liefert. Künftig sollen damit auch Allergene und Krankheitserreger im Blut nachgewiesen werden.
Mehr lesen
Bild: Mann mit Sauerstoffmaske im Krankenhaus; copyright: Panthermedia.net/Wavebreakmedia

Schlaf und Schlaganfall

10/08/2016

Wer an Schlaflosigkeit (Insomnie) oder nächtlichen Atemaussetzern (Schlafapnoe) leidet, muss mit einem höheren Schlaganfallrisiko leben. Auch die anschließende Erholungsphase verläuft bei ihm ungünstiger.
Mehr lesen
Bild: Dreidimensionale Darstellung der Gefäße am Unterschenkel; Copyright: UKR/Gefäßchirurgie

Diagnosefortschritt mit neuer Ultraschalltechnik

09/08/2016

Die Abteilung für Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) untersuchte im Bayerischen Forschungsprogramm "Medizintechnik" erweiterte Ultraschallsysteme zur verbesserten Darstellung von Arterienerkrankungen
Mehr lesen
Bild: Graphische Darstellung von Staphylokokken; Copyright: Panthermedia.net/drmicrobe

Wie Staphylokokken Blutvergiftungen auslösen

08/08/2016

Forscherteam identifiziert Lipopeptide als Ursache für schweren Krankheitsverlauf.
Mehr lesen
Bild: Hochauflösende Mikroskopie einer Axonterminale eines kultivierten Motoneurons; Copyright: Prof. Michael Sendtner / Universitätsklinikum Würzburg

Neue Auslöser für eine schwere Krankheit

03/08/2016

Bei der Suche nach den Ursachen der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) hat ein internationales Konsortium zwei neue Krankheitsgene entdeckt. An der Arbeit beteiligt waren Wissenschaftler vom Institut für Klinische Neurobiologie des Würzburger Universitätsklinikums.
Mehr lesen
Bild: Verschiedene Aufnahmen der Prostata mittels MRT, CT und graphischer Darstellung ; Copyright: Dr. Cordula Jilg / Universitätsklinikum Freiburg

Neues Verfahren zur Diagnose des Prostatakarzinoms

02/08/2016

Dank Roboter-assistierter bildgestützter Prostatabiopsie lassen sich viele Tumor-Verdachtsfälle klären. Das Universitätsklinikum Freiburg ist europaweit eine von drei Kliniken, die das Verfahren anwenden.
Mehr lesen
Bild: Der Rücken eines Menschen mit computergenerierten Punkten; Copyright: Romana Bichler / Fachhochschule St. Pölten

Wirbelsäulenanalyse in 3D

01/08/2016

Um für Patienten richtige Befunde zu erstellen, eine passende Therapie zu wählen und deren Erfolg zu messen, braucht es geeignete Verfahren. Für die Wirbelsäule werden hierbei 3D-Analysen mittels Videokameras eingesetzt. Gemeinsam mit der Firma Simi Reality Motion Systems hat der Studiengang Physiotherapie der FH St. Pölten ein solches Messsystem getestet und die Anwendungsfreundlichkeit erhoben.
Mehr lesen
Bild: Graphische Darstellung von roten und weißen Blutkörperchen; Copyright: panthermedia.net/lightsource

Dem Zellschicksal auf die Schliche kommen

28/07/2016

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von ETH-Wissenschaftlern untersuchte, welche Faktoren die Entwicklung der verschiedenen Blutzellen beeinflussen. Dabei zeigte sich: Gewisse molekulare Mechanismen sind nicht so relevant wie bisher gedacht. Diese Erkenntnis ist hilfreich, um Krankheiten wie Leukämie oder Anämien besser zu verstehen.
Mehr lesen
Bild: Eine Hand in einem blauen Handschuh hält ein Reagenzglas mit gelber Flüssigkeit. Daraus wird mit einer Pinzette eine Probe entnommen; Copyright: Helmholtz Zentrum München

Typ-1-Diabetes: Antikörper verraten, wie schnell Kinder erkranken

28/07/2016

Die Frühstadien des Typ-1-Diabetes lassen sich mittlerweile durch Antikörpertests bei betroffenen Kindern bereits vor dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome nachweisen.
Mehr lesen
Bild: Eine kleine Tafel, auf der

Neues Forschungsnetzwerk für Mikrobiomforschung

27/07/2016

Mikroben und Viren haben weitreichenden Einfluss auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Die neu gegründete "Austrian Microbiome Initiative" (AMICI) fördert die nationale Mikrobiomforschung und vernetzt MedizinerInnen und ForscherInnen verschiedenster Fachrichtungen zur Nutzung von Synergien.
Mehr lesen
Bild: Drei Ärzte diskutieren Röntgenbilder; Copyright: panthermedia.net/zastavkin

Diagnosen: Wann sind mehrere Ärzte besser als einer?

25/07/2016

Studie untersucht Voraussetzungen für das Entstehen kollektiver Intelligenz: Methoden der kollektiven Intelligenz können zu erheblich genaueren medizinischen Diagnosen führen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Mehr lesen
Bild: Dr. Sandra Hummel und Dr. Daniela Much; Copyright: Helmholtz Zentrum München

Stillen schützt bis zu 15 Jahre vor Diabetes

21/07/2016

Ein interdisziplinäres Team am Helmholtz Zentrum München hat den Stoffwechsel von Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes nach der Entbindung untersucht. Zusammen mit der TU München und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) konnten sie zeigen, dass eine Stilldauer von mehr als drei Monaten zu langfristigen Veränderungen des Stoffwechsels führt.
Mehr lesen
Bild: Ärztin hält eine rote Schleife als Symbol für AIDS; Copyright: panthermedia.net / DenisNata

HIV: Frühe Behandlung verhindert weitere Ansteckungen

20/07/2016

Wenn HIV-Infizierte erfolgreich behandelt werden, ist das Ansteckungs-Risiko auch bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr verschwindend klein. Das heisst, die medikamentöse Therapie schützt nicht nur die infizierte Person vor einem Ausbruch der Krankheit, sondern auch deren Partner vor einer Ansteckung. Das zeigt eine internationale Studie, an der das Inselspital beteiligt war.
Mehr lesen
Bild: Grafische Darstellung der Methode: Rechts ein rotes Enzym, danbenen ein schematischer DNA-Strang, daneben eine DNA-Polymerase; Copyright: Wiley-VCH

Gentests mit dem bloßen Auge

14/07/2016

DNA-Polymerasen sind die „molekularen Kopiermaschinen“, die unsere DNA vervielfältigen. Damit sich keine Fehler ins Erbgut einschleichen, müssen sie sehr genau arbeiten. Trotzdem akzeptieren sie Bausteine, an die große Proteine gekoppelt wurden, wie deutsche Wissenschaftler in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten.
Mehr lesen
Bild: Grafische Darstellung der Methode: Unten ein schwarzer Balken, der 0,8 V anzeigt. Oben vier Blutkörperchen, die darüber schweben; eines zerplatzt gerade; Copyright: Wiley-VCH

Rote Blutkörperchen zählen

14/07/2016

Ein kleines Blutbild ist eine Routineuntersuchung vor Operationen, bei Infektionen oder bei Verdacht auf eine Vielzahl gesundheitlicher Probleme, wie Anämien und Leukämie. Ein Schlüsselwert ist dabei die Anzahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten).
Mehr lesen
Bild: Computertomographie eines Nebennieren-Zufalltumors auf der linken Seite, mit einem roten Pfeil markiert; Copyright: Universitätsklinikum Würzburg

Erstmalig Leitlinien für Nebennieren "Zufallstumoren"

12/07/2016

Zufällig entdeckte Tumoren der Nebenniere, die bei Routineuntersuchungen mit bildgebenden Verfahren im Klinikalltag entdeckt werden, gehören zu den am häufigsten auftretenden Tumoren des Menschen. Forscher des Universitätsklinikum Würzburg (UKW) haben jetzt für die Behandlung dieser sogenannten Nebennieren-Zufallstumoren federführend eine neue europäische Leitlinie herausgebracht.
Mehr lesen
Bild: Drei Ärzte, Patient mit Atemmaske auf einer Liege; Copyright: Stefan Straube/Universitätsklinikum Leipzig

Gerät misst Leberfunktion in der Atemluft

08/07/2016

Den Leberchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig steht jetzt ein innovatives Verfahren zur Messung der Leberfunktion zur Verfügung. Der sogenannte LiMAx Test misst die potentielle Leistungsfähigkeit der Leber anhand von Bestandteilen der Atemluft und liefert so mehr Daten als zum Beispiel Blutuntersuchungen.
Mehr lesen
Foto: Prof. Albrecht Hoffmeister zeigt das neue Gerät

Experten setzen Nähte mittels Endoskop

28/06/2016

Mit Hilfe eines neuen Geräts können am Universitätsklinikum Leipzig Eingriffe am Verdauungstrakt jetzt ganz ohne Schnitte erfolgen: Die Fachexperten in der Endoskopie verbinden mit Hilfe eines speziellen Instruments eine Magen- oder Darmspiegelung mit dem Setzen einer chirurgischen Naht von innen. Dieses extrem schonende Verfahren ermöglicht operative Eingriffe auch in schwierigen Fällen.
Mehr lesen