Bild: Rot markierte Tumorzellen mit grünem Skelett und blauem Kern; Copyright: Roman Reinartz/ Uni Bonn

Maßgeschneiderte Strategie gegen Glioblastome

28.09.2016

Bei Glioblastomen handelt es sich um unheilbare, bösartige Hirntumore. Meistens überleben die Betroffenen nur wenige Monate. Jeder Tumor ist dabei auffallend verschiedenartig, weshalb sie sich nur schwer behandeln lassen. Forscher der Universität Bonn haben nun eine vollkommen neue Methode entwickelt, die zu maßgeschneiderten zweistufigen Therapien führen soll.
Mehr lesen
Bild: Graphik zeigt Gehirn mit Tumor; Copyright: Panthermedia.net/Eraxion

Zentralschalter für häufigen Hirntumortyp gefunden

27.09.2016

Dank einer neuartigen Datenanalyse haben Forscher des Universitätsklinikums Freiburg einen zentralen Steuermechanismus für bestimmte Hirntumore entdeckt. Ein möglicher Ansatz für neue Therapien.
Mehr lesen
Bild: Vier schwarze Bereiche. Oben links blaue Flecken, oben rechts grüne Flecken, unten links rote Flecken, unten rechts grün-blau-rot gemischte Flecken; Copyright: umg/johnsen

Prostatakrebs: Genmutation als Chance zur Behandlung

23.09.2016

Ein Karzinom der Prostata ist in Deutschland die häufigste Krebs-Neuerkrankung bei Männern. Trotz aller Fortschritte bei seiner Behandlung suchen Ärzte und Forscher weiterhin nach noch besseren Behandlungsmöglichkeiten.
Mehr lesen
Bild: Drei Ärzte stehen nebeneinander; Copyright: Universitätsklinikum Ulm

Bauchspeicheldrüsenkrebs früh erkennen

22.09.2016

Wissenschaftler der Ulmer Universitätsklinik für Innere Medizin I haben erstmals genetisches Material von entarteten Zellen im Blut nachgewiesen, dass die Entstehung einer bestimmten Art von Bauchspeicheldrüsenkrebs ankündigen kann.
Mehr lesen
Bild: Gewebeprobe eines Tumors einer Maus. Verschiedene Bereiche sind grün und rot markiert; Copyright: Augustin/DKFZ

Wie Blutgefäßzellen die Ausbreitung von Brustkrebs fördern

19.09.2016

Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben gemeinsam mit Londoner Kollegen entdeckt, dass das Protein Endosialin eine Schlüsselrolle bei der Metastasierung von Brustkrebs spielt. Produzieren bestimmte Zellen der Blutgefäßwand viel Endosialin, so können Brustkrebszellen leichter in die Blutbahn eindringen und sich so im Körper ausbreiten.
Mehr lesen
Bild: Abbildung zeigt Salmonellen in abgestorbenem Tumorgewebe; Copyright: HZI/ Manfred Rode

Salmonellen unter die Lupe genommen

15.09.2016

Umfassende Grundlagenforschung beleuchtet verschiedene Aspekte von Salmonellen für eine mögliche klinische Anwendung.
Mehr lesen
Bild: Bild zeigt Aufbau des Experiments zur Bestrahlung von Zellproben mit Laser-beschleunigten Protonen; Copyright: Oswald Willi

Laser-beschleunigte Protonen zur Krebstherapie

14.09.2016

Die Bestrahlung mit Protonen gilt als sehr wirksame und gleichzeitig schonende Methode der Krebsbehandlung. Ein interdisziplinäres Team von Physikern und Mediziner aus Düsseldorf, Essen und Braunschweig haben nun die grundsätzliche Eignung von Laser-beschleunigten Protonen für die Krebstherapie untersucht.
Mehr lesen
Bild: Abbildung zeigt Zellen; Copyright: Panthermedia.net/ralwel

Schwere Nebenwirkungen nach Stammzelltransplantationen verhindern

12.09.2016

Eine neue, soeben in einem Fachartikel publizierte Behandlungsstrategie hat das Potenzial, lebensbedrohliche Immunreaktionen nach einer Knochenmarktransplantation zu verhindern. Entwickelt wurde die Therapieoption von einer Forschergruppe des Uniklinikums Würzburg.
Mehr lesen
Bild: Mann arbeitet mit Drähten; Copyright: OncoRay / Dr. Guntram Pausc

Dresdner Krebsforscher für Teilchen-Stoppuhr ausgezeichnet

09.09.2016

In seiner Promotionsarbeit entdeckte Dr. Christian Golnik vom OncoRay-Zentrum eine neue Methode, um die Reichweite von Partikelstrahlen bei der Behandlung von Krebspatienten zu messen. Das innovative und vergleichsweise einfache Verfahren könnte entscheidend dazu beitragen, die Strahlentherapie mit kleinsten geladenen Teilchen künftig noch wirksamer zu machen.
Mehr lesen
Bild: Proteinmodell, daneben eine Plüschfrutchfliege; Copyright: Universität Hohenheim, Dr. Dieter Maier

Zellkommunikation: Neue Optionen im Kampf gegen Krebs

19.08.2016

Wenn die Kommunikation zwischen Zellen gestört ist, kann das für den Menschen fatal werden: Es drohen etliche Krankheiten, nicht zuletzt auch Krebs. Bei der Zellkommunikation spielt der sogenannte Notch Signalweg eine entscheidende Rolle. Nun haben Wissenschaftler der Universitäten Hohenheim und Cincinnati die Struktur eines daran beteiligten Proteinkomplexes entschlüsselt.
Mehr lesen
Bild: Junge Frau wird in ein MRT-Gerät geschoben; copyright: Panthermedia.net/weyo

Brust: Hohe Durchblutung kein Indikator für erhöhtes Krebsrisiko

04.08.2016

Frauen mit einer bestimmten Genmutation zählen zu Hochrisikopatientinnen für Brustkrebs. In der Magnetresonanztomographie (MRT) ist bei ihnen aktiv durchblutetes Gewebe messbar, das auf ein erhöhtes Brustkrebsrisiko hinweist.
Mehr lesen
Bild: Kind auf dem Spielplatz; copyright: Panthermedia.net/photo_zaur.mail.ru

Bei dicken Kindern leidet die Leber – Lebensstil rechtzeitig umstellen

02.08.2016

Sind Kinder dick, lagern auch ihre Organe Fett ein und können dadurch großen Schaden nehmen. So schätzen Experten, dass bereits etwa jedes zehnte Kind in Deutschland an einer Nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung leidet. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) betrachtet diese Entwicklung mit Sorge.
Mehr lesen
Bild: Verschiedene Aufnahmen der Prostata mittels MRT, CT und graphischer Darstellung ; Copyright: Dr. Cordula Jilg / Universitätsklinikum Freiburg

Neues Verfahren zur Diagnose des Prostatakarzinoms

02.08.2016

Dank Roboter-assistierter bildgestützter Prostatabiopsie lassen sich viele Tumor-Verdachtsfälle klären. Das Universitätsklinikum Freiburg ist europaweit eine von drei Kliniken, die das Verfahren anwenden.
Mehr lesen
Bild: Wirkweise des Enzyms MYC in Zellen; copyright: Elmar Wolf

Überangebot mit Folgen

01.08.2016

Was bringt gesunde Zellen dazu, sich in Tumorzellen zu verwandeln und unkontrolliert zu vermehren? Wissenschaftler der Universität Würzburg haben die Rolle eines besonderen Proteins in diesem Prozess untersucht – und dabei die Antwort auf einen alten Streit gefunden.
Mehr lesen
Bild: Zwei Ärzte arbeiten stehen im Behandlungsraum neben dem neuen Gerät; Copyright: Stefan Straube / Universitätsklinikum Leipzig

Chemosaturation: Neue minimal-invasive Therapie am UKL

29.07.2016

Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) wird seit einigen Monaten ein neues Verfahren zur Behandlung bösartiger Lebertumore angewendet. Die Chemosaturation genannte Therapie ist von den Experten der Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie um Oberarzt Dr. Michael Moche erstmals im April dieses Jahres eingesetzt worden.
Mehr lesen
Bild: Drei Ärzte diskutieren Röntgenbilder; Copyright: panthermedia.net/zastavkin

Diagnosen: Wann sind mehrere Ärzte besser als einer?

25.07.2016

Studie untersucht Voraussetzungen für das Entstehen kollektiver Intelligenz: Methoden der kollektiven Intelligenz können zu erheblich genaueren medizinischen Diagnosen führen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Mehr lesen
Bild: Arzt mit Dermatoskop; Copyright: panthermedia.net/AndreyPopov

Schwarzer Hautkrebs gerät ins Visier der targeted therapy und Immun-Checkpoint-Blockade

22.07.2016

Zielgenaue Wirkstoffe statt Chemo- oder Strahlentherapie verbessern die Behandlungserfolge beim malignen Melanom nachweislich.
Mehr lesen
Bild: Professor Dr. Sebastian Suerbaum mit der Doktorandin Iratxe Estibariz und dem Postdoc Dr. Florent Ailloud, die im Labor stehen und Petrischalen in der Hand halten; Copyright: „MHH/Kaiser“

Ein "Chamäleon" im Magen

12.07.2016

Das Magenkrebs auslösende Bakterium Helicobacter pylori kann sich so genau an den Menschen anpassen, dass es so individuell wird wie ein menschlicher Fingerabdruck: Wie kein anderes Bakterium variiert es dazu im Laufe der Infektion seine Gene.
Mehr lesen
Bild: Eine Ärztin und eine Patientin vor einem Röntgengerät; Copyright: panthermedia.net/simplefoto

Mammographie-Screening: Ergebnisse für 2013

11.07.2016

Rund 2,9 Millionen Frauen wurden 2013 im Mammographie-Screening untersucht. Davon nahmen 79 Prozent zum wiederholten Mal teil. Die Teilnahmerate lag bei 57 Prozent. Entdeckt wurden 3.549 in-situ-Karzinome sowie 13.537 invasive Karzinome.
Mehr lesen
Bild: Drei Ärzte, Patient mit Atemmaske auf einer Liege; Copyright: Stefan Straube/Universitätsklinikum Leipzig

Gerät misst Leberfunktion in der Atemluft

08.07.2016

Den Leberchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig steht jetzt ein innovatives Verfahren zur Messung der Leberfunktion zur Verfügung. Der sogenannte LiMAx Test misst die potentielle Leistungsfähigkeit der Leber anhand von Bestandteilen der Atemluft und liefert so mehr Daten als zum Beispiel Blutuntersuchungen.
Mehr lesen
Foto: Forscher arbeitet an einem großen Bildschirm

Neue Erkenntnisse für die individualisierte Krebstherapie

07.07.2016

Ärzte arbeiten immer häufiger mit großen Mengen von digitalisierten Patientendaten. Doch das darin schlummernde Wissen bleibt oft noch ungenutzt. Fraunhofer-Forscher haben eine Software entwickelt, die es den Ärzten erlaubt, aus vielen Patientenakten rasch neue Erkenntnisse für die Therapie von Prostatakrebs zu gewinnen.
Mehr lesen
Foto: Gefärbter Gewebeschnitt mit dunkel markierten Krebszellen

Konsens im Kampf gegen Dickdarmkrebs

05.07.2016

Das Auftreten spezieller invasiver Krebszellen kann eine genauere Prognose bei Darmkrebserkrankungen ermöglichen. Auf Initiative der Forschungsgruppe für Dickdarmkrebs am Institut für Pathologie der Universität Bern wurde eine Konferenz durchgeführt, die zu einem Konsens in der Beurteilung des Phänomens geführt hat.
Mehr lesen