Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis, wurde ihr für die Arbeiten über die Veränderung der Insulinrezeptor-Signalübertragung durch Cytokine verliehen. Die Feierlichkeiten fanden am Donnerstag, 25. Mai, im Rahmen des Deutschen Diabetes Kongress in Leipzig statt.

Dr. Cora Weigert konnte in ihren Forschungsarbeiten erstmals eine direkte Wechselwirkung zwischen Interleukin 6 (IL-6) und der Insulinsignalübertragung zeigen. IL-6 wird beim gesunden Menschen in beachtlichen Mengen vom arbeitenden Muskel produziert und freigesetzt.

Die Privatdozentin stellte fest, dass Interleukin zur verbesserten Glukoseaufnahme in den Muskeln führt und somit als einer der Faktoren betrachten werden kann, der für die positiven Effekte von Sport als therapeutische Intervention bei Typ 2 Diabetikern spricht.

Durch die Forschung von Dr. Weigert ist IL-6, ein bisher vor allem bei Entzündungsforschern und Immunologen bekanntes Molekül, nun auch in den Fokus der Diabetologen und der Sportmediziner gelangt.

MEDICA.de; Quelle: Universitätsklinikum Tübingen