27.09.2005

HEIM Medizintechnik GmbH

Preis für Revolution bei der Bluttrennung

Prof. Heim gewürdigt

Sein Bluttrennfilter sorgt für Furore. Die Erfindung des Gladbecker Professors Gerd Heim wurde in Recklinghausen mit dem "Preis für Gesundheitswirtschaft" der WIN Emscher-Lippe ausgezeichnet. WIN ist das Wirtschaftsförderungsnetzwerk des Kreises Recklinghausen sowie der Städte Gelsenkirchen und Bottrop. Mit Hilfe von Heims Blutfilter, so Hübner, Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsausschusses der Stadt Gladbeck, sei die Technik der Bluttrennung revolutioniert worden. Es werde keine teure Zentrifuge mehr benötigt um rote Blutkörperchen vom Plasma zu trennen. "Heim ist in diesem Bereich Pionier in Deutschland", betonte Hübner. "Das Trennungsverfahren dient auch dazu, dass man das Blut länger lagern kann. Die Vereinfachung spart erhebliche Kosten. Der neue Filter funktioniert im wesentlichen nach dem Prinzip der Schwerkraft."