11/05/2009

German Healthcare Export Group e.V. / GHE e.V.

Professor William E. Moerner spricht im Leica Scientific Forum

Logo des Leica Scientific Forum (Foto: Leica)
Unter dem Titel „Single-Molecule Biophysical Imaging, Superresolution and Trapping“ werden die Gäste der wissenschaftlichen Vortragsreihe Leica Scientific Forum Heidelberg – Advances in Life Science am Montag, dem 25. Mai 2009, interessante Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse von Professor William E. Moerner erhalten.

William E. Moerner, Professor für Chemie sowie Professor h.c. für angewandte Physik an der Stanford University in Kalifornien/USA, spricht über die Entwicklung hochentwickelter Visualisierungstechniken. Dabei erklärt er Bildgebungsverfahren für Protein-Strukturen in lebenden Bakterien, die beispielsweise mit Hilfe von photoschaltbaren Proteinen und der STED-Mikroskopie Auflösungen von unter 40 Nanometern erzielen.

Das Leica Scientific Forum Heidelberg findet statt

am: Montag, 25. Mai 2009, 16:00 – ca. 18:00 Uhr
im: Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in
Heidelberg, Neuenheimer Feld 280

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an den Vortrag besteht bei einem Büffet im Foyer des Kommunikationszentrums die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch.

Leica Microsystems stellt Mitschnitte der kompletten Vorträge des Leica Scientific Forums nach der Veranstaltung auch im Internet zur Verfügung.

Leica Microsystems hat unter der Leitung von Dr. Thomas Zapf diese vierteljährlich stattfindende Vortragsreihe 2005 ins Leben gerufen, um Kommunikation und Diskussion der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in den Lebenswissenschaften zu fördern und Akademia und Industrie eine hochkarätige Plattform für den internationalen Wissensaustausch zu bieten.
Das Forum wird von einem wissenschaftlichen Beirat betreut, dem die Heidelberger Wissenschaftler Winfried Denk (MPI), Roland Eils (DKFZ), Stefan Hell (MPI und DKFZ) und Rainer Pepperkok (EMBL) angehören.