27.09.2005

Dr. Binner Consulting & Software

Prozessorientierte Patientendaten

SYCAT®-Modul- und Anwendungsspektrum
Für einen effizienten Ablauf der Krankenhausprozesse ist es notwendig, die von vielen Stellen im Krankenhaus aufzunehmenden Patienten- und Behandlungsdaten möglichst nur einmal elektronisch zu erfassen und für eine Vielzahl von medizinischen, pflegerischen und administrativen Aufgabenstellungen IT-spezifisch zur Verfügung zu stellen. Zum Einen besitzt das Krankenhaus damit eine einheitliche leicht zu pflegende Datenbasis, zum Zweiten wird man auf diese Weise die Konsistenz der Datenverarbeitung bei unterschiedlichen Aktivitäten abgesichert. Doppelerfassung, Schnittstellen, unterschiedliche Datenstati und Medienbrüche werden vermieden.
Dr. Binner Consulting & Software hat auf Grundlage einer mehr als 15-jährigen Erfahrung bei über 1000 Kunden in Industrie, Dienstleistung, Verwaltung und im Gesundheitswesen ein praxisorientiertes Organisations- und Prozessmanagementlösungsspektrum entwickelt, das auf Grundlage der einmal gemeinsam mit den Mitarbeitern in Workshops oder Interviews analysierten, modellierten und dokumentierten Prozesse ein integriertes Organisations-, Prozess-, IT-, QM-, Projekt-, Risiko-, Arbeitsschutz-, Umwelt-, Kosten-, Workflow-, Simulations- und Dokumentations-management ermöglicht.
Dies geschieht – wie in der Abbildung dargestellt – mit der von Prof. Binner Anfang der 80-Jahre entwickelten Organisationsprozessdarstellung (OPD), heute weltweit als „Swimlane“ bezeichnet.
Für die Prozessvisualisierung der charakteristischen SYCAT®-Organisationsprozessdar-stellung mit dem SYCAT®-Process Designer wird das Produkt Microsoft-VISIO eingesetzt. VISIO® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation. Dr. Binner Consulting & Software ist zertifizierter Microsoft-Partner.
Anhand von DRG-bezogenen Referenzprozessen - angefangen bei der Patientenaufnahme - werden alle administrativen, pflegerischen und medizinischen Tätigkeiten im Bereich des ambulanten und stationären Patientenmanagement bis zur abschließenden Fakturierung abgebildet und dokumentiert. Innerhalb der sachlich-logischen und zeitlichen Beschreibung der Abläufe in der rollenbasierten SYCAT®-Organisationsprozessdarstellung (OPD) sind die Schnittstellen zu bestehenden IT- und KIS-Systemen exakt beschrieben. An jeder Stelle im Prozess wird auf diese Weise festgelegt, welche Daten wann und von wem über
SYCAT®-mobile elektronisch zu erfassen sind. Dies kann sowohl mobile wie auch stationär erfolgen. Die Prozesse lassen sich gleichzeitig als Vorgabe für die Generierung des SYCAT®-WORKflow verwenden. Diese plattformunabhängige WORKflowlösung garantiert die Einbindung aller KIS-Systemkomponenten und Fachanwendungen in einen automatisierten Ablauf.
Mit den modellierten und dokumentierten Prozessdaten können über das
SYCAT®-Potenzialanalysemodul, beispielsweise Prozesskostenbetrachtungen, Potenzialvergleichsrechnungen hinsichtlich Prozesskosten und -Zeiten, ABC- oder Pareto-Analysen, Personalbedarfrechnungen sowie Entlohnungssystemgestaltungsvorgaben durchgeführt werden. Auch komplette Organisations-, Qualitätsmanagement- oder SAP-Anwenderhandbücher lassen sich automatisch generieren. Über die SYCAT®-mobile-Lösung werden plattformunabhängig, mobil oder stationär, offline oder online webbasiert oder über Standardschnittstellen die DRG-bezogene Prozessistdaten erfasst, ausgewertet und online weitergeleitet. Auf diese Weise wird das medizinische Regelkreismodell auf unkomplizierteste Weise realisiert. Die Process Owner erhalten aktuell einen Überblick über die derzeitige Effizienz und Effektivität ihrer Prozesse. Durch diese integrierte Lösung mit dem Einstieg einer erweiterbaren Small Business-Variante werden die einleitend geforderten Anforderungen hinsichtlich effizienter und qualitätsgezielter Behandlungsprozesse umfassend erfüllt, dies bei einem minimalen Aufwand für die Anwender.
Erst durch die Integration dieser Prozessgestaltungs- und -entwicklungsmodule entsteht der angestrebte Wettbewerbsvorteil, den eine Prozessmodellierung für sich alleine nie bieten könnte.
Über die gleiche integrierte SYCAT®-Softwarestruktur wird auch die Entwicklung und Dokumentation des Krankenhausqualitätsmanagementprozessmodells mit dem SYCAT-Process Designer vorgenommen. Die normkonformen Prozessbeschreibungen in Form von Verfahrensanweisungen werden automatisch generiert und über das Online-Dokumentations-management-Tool im HTML-Format formatiert. Weiter stellt die SYCAT®-DokWeb-Software eine große Anzahl von Dokumentations-, Pflege-, Prüfungs-, Freigabe und Verteilungsfunktionalitäten automatisch zur Verfügung, die hier zu einer wirksamen Entlastung von zeitaufwendigen Routinearbeiten führen. Hierbei handelt es sich beispielsweise um automatische Änderungsdienste, Klassifizierungen und Dokumentengliederungen, Archivierung, Versionskontrollen, Rückverfolgbarkeit, Freigabeprozeduren, Prüfvermerke, Dokumentenstatistik, Angaben, elektronische Verteilung und Lesebestätigung sowie Stichwortsuche oder Formularausdrucke. Eine intuitive Benutzerführung der SYCAT®-Module wird über den SYCAT-Navigator gewährleistet.
In diesen Gestaltungsansatz integriert sind weitere, hier nicht näher behandelte Software-Module zur Unternehmensgestaltung wie beispielsweise das SYCAT®-WORKflow-, Assessment-, FMEA-, Audit-, Simulations-, Personalbemessungs-, Prozesskostenrechnungs- oder Prozesszeitermittlungs-Tool. Sie unterstützen gemeinsam die nachhaltige Veränderung von der funktionsorientierten zur prozessorientierten Organisationsentwicklung und ermöglichen so ein funktionierendes Changemanagement durch Überwindung der Abteilungs- und Bereichsbarrieren.


Informationen: Internet: www.sycat.de eMail: info@cim-house.de Telefon: 0511 / 848648-200
16.-19.11.2005 Düsseldorf
Medica 2005
Halle 16, Stand 16 G 15