16/08/2011

STRATEC Biomedical Systems AG

Quanterix und STRATEC vereinbaren strategische Partnerschaft

STRATEC mit Entwicklungs- und Lieferauftrag für Systeme zur Automatisierung der Single Molecule Array Technologie von Quanterix in den Bereichen Life Science und der In-vitro-Diagnostik

Die Quanterix Corporation, ein Unternehmen mit einer neuen Generation molekularer diagnostischer Tests basierend auf ihrer revolutionären Single Molecule Array (SiMoA™) Technologie, sowie die STRATEC Biomedical AG (Frankfurt: SBS; Prime Standard, TecDAX), ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung vollautomatischer Analysensysteme, haben heute eine Vereinbarung bekannt gegeben, wonach sie gemeinsam ein vollautomatisches Analysensystem zur Anwendung der SiMoA-Technologie von Quanterix, sowohl im Bereich Life Science als auch in der In-vitro-Diagnostik (IVD), entwickeln und herstellen werden. Quanterix erwartet die Markteinführung des Life-Science-Systems für das Jahr 2013. Die Vermarktung einer IVD-Plattform ist für das Jahr 2014 vorgesehen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Quanterix Zugang zu STRATECs Technologie erhält, wonach die Applikationen der SiMoA-Technologie entsprechend der Anforderungen von Quanterix optimiert sowie automatisiert werden. STRATEC erhält bei Erreichen technologischer Meilensteine sowohl Zahlungen als auch Unternehmensanteile an Quanterix in einer Höhe von rund 7% des Aktienkapitals. Nach Beendigung der Entwicklung wird STRATEC die Systeme herstellen und liefern, wobei sich Quanterix zur Abnahme einer Mindestmenge an Systemen verpflichtet hat.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit STRATEC, einer Firma mit einem hervorragenden Ruf und weltweiter Präsenz auf den Märkten der Biotechnologie und Diagnostik,“ sagt Dr. Martin Madaus, Vorstandsvorsitzender von Quanterix. „STRATECs beispiellose Kompetenz bei der Entwicklung von Automatisierungslösungen wird es Quanterix ermöglichen, ihre „Single-Molecule-Detektions-Technologie“ zu einer anwendungsfähigen Applikation zu entwickeln, die sowohl den Anforderungen klinischer Labore als auch der wissenschaftlichen Forschung gerecht wird. Diese neuartige Detektionsplattform von Quanterix wird das direkte Erkennen von Pathogenen ohne deren vorherige Vervielfachung in einem Sensitivitätsbereich ermöglichen, der bisher nur durch entsprechende Amplifikationsmethoden erreichbar war. Das System wird dadurch vollkommen neue klinische Erkenntnisse bei der Messung von Proteinbiomarkern ermöglichen, die bisher, aufgrund von Einschränkungen der Sensitivität und der Genauigkeit bei der Anwendung, nur eingeschränkt mit konventioneller Technologie erlangt werden können.“

Dr. David Walt, Wissenschaftlicher Gründer von Quanterix fügt hinzu: “Die Markteinführung eines vollautomatischen Systems ist gleichbedeutend mit dem nächsten Schritt in der Entwicklung der Quanterix-Technologie. Durch das Einbringen der Kompetenz von STRATEC bei der Entwicklung und der Herstellung dieser Instrumentierungsplattform kann sich Quanterix auf die Entwicklung von Inhalten und Anwendungen mit größtmöglicher Wirkung für die fortschreitenden molekularbasierenden diagnostischen Anwendungen fokussieren.“

“Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Quanterix bei der Entwicklung eines Instruments, dass die Automatisierung einer Technologie ermöglicht, die geradezu bahnbrechendes Potential besitzt,“ erläutert hierzu Marcus Wolfinger, Vorstandsvorsitzender der STRATEC Biomedical AG. “Die Qualität sowie das Potential wird durch den Hintergrund und die bisherigen Errungenschaften des Quanterix-Teams verdeutlicht. Wir sehen der Entwicklung einer Plattformlösung, die es Quanterix ermöglichen wird, Anwendungsmöglichkeiten der SiMoA-Technologie sowohl im Bereich der Life-Science-Forschung als auch in der In-vitro-Diagnostik zu erschließen voller Spannung entgegen.”

Über STRATEC

Die STRATEC Biomedical AG (www.stratec.com) projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Diese Partner vermarkten die Systeme weltweit als Systemlösungen, in der Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien, an Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen. Das Unternehmen entwickelt seine Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien. Die Aktien der Gesellschaft (ISIN: DE0007289001) werden im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und gehören dem Auswahlindex TecDAX der Deutschen Börse an.

Die STRATEC-Gruppe besteht aus der börsennotierten Muttergesellschaft STRATEC Biomedical AG sowie Tochter- und deren Tochtergesellschaften in Deutschland, USA, Großbritannien, Schweiz und Rumänien.