08.10.2007

Eppendorf AG

Quantitative Real-Time-PCR zur Tumorzellen-Charakterisierung

Die weltweit enge Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Kliniken hat für das Biotech-Unternehmen Eppendorf AG eine lange Tradition. Besonders mit dem Unversitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), wo vor 60 Jahren das Unternehmen gegründet wurde. Noch heute werden dem UKE für bestimmte Forschungsarbeiten hochentwickelte Laborgeräte und technisch-applikative Unterstützung zur Verfügung gestellt.

So auch dem Zentrum für Experimentelle Medizin am Institut für Tumorbiologie des UKE, hier werden u.a. Forschungsarbeiten zur Detektion und Charakterisierung von potentiell metastasierenden Tumorzellen aus Blut- oder Knochenmarksproben durchgeführt. Im Laufe der letzten Jahre konnte gezeigt werden, dass der Nachweis dieser Tumorzellen im Blut und im Knochenmark neue prognostische Parameter beim Mamakarzinom (Brustkrebs) darstellen. Diese Zellen können bereits in einem sehr frühen Stadium, auch vor dem Befall der Lymphknoten, nachgewiesen werden.

Es hat sich gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit in einem kürzeren Zeitraum erneut an einem Karzinom zu erkranken erhöht ist, wenn diese Tumorzellen in Blut- oder Knochenmarksproben nachgewiesen werden können. Dies korreliert mit einem verminderten Gesamtüberleben. Der Nachweis von Tumorzellen zu einem so frühen Zeitpunkt könnte sich daher in Zukunft auch auf die Therapie auswirken und der Medizin die Möglichkeit geben, die Behandlung effektiver zu gestalten und vor allem früher zu beginnen.

Ein Forschungsschwerpunkt am Institut für Tumorbiologie betrifft die weitere Charakterisierung und den Nachweis dieser Zellen. Hierbei werden sowohl für die Isolierung der Zellen aus als auch bei der anschließenden molekulargenetischen Charakterisierung zu einem Großteil moderne Analysensysteme und Spezialgeräte des Biotech-Unternehmens Eppendorf AG eingesetzt.

Das technische Know-how der Eppendorf AG kombiniert mit der international anerkannten Forschungsarbeit am UKE ermöglicht immer wieder neue vielversprechende Methoden. Zum Wohle des Menschen. Die Geräte sind auf der Medica zu sehen.

Besuchen Sie uns auf der MEDICA: Halle 3, Stand 3A92