Rund 64 000 Patienten brechen Klinikbehandlung ab

Nach einer aktuellen Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) brachen 2010 hochgerechnet rund 64 000 Patienten die stationäre Behandlung gegen ärztlichen Rat ab – ein Anstieg von rund elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die höchste Abbrecherquote gab es mit rund neun Prozent bei psychischen Erkrankungen. Erschreckend: Fast 4000 Klinikflüchtlinge gingen sogar mit einer meist ansteckenden Krankheit vorzeitig nach Hause. Insgesamt behandelten die NRW-Kliniken 2010 rund 4,2 Millionen Patienten.


MEDICA.de; Quelle: Techniker Krankenkasse