31.08.2007

German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.)

SECA bildet Krankenpflegepersonal mit aus

HAMBURG. Die seca GmbH & Co. KG engagiert sich in der Ausbildung von Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern. Anfang August 2007 wurde das Unternehmen zu einer Außenstelle der SGKH Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg. Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler waren zu Gast, um alles über das Thema „Ermittlung von Körpergewicht und –Größe und Beurteilung der Ergebnisse zu lernen. Die SGKH bildet Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –Pfleger für fast alle freien Krankenhäuser in Hamburg aus.

Im Rahmen des SGKH-Ausbildungsmoduls „Essen und Trinken“ ist das Thema „Beobachtung und Beurteilung des Ernährungszustandes“ eingeplant. Diese Unterrichtseinheit wurde nun erstmals als Gastvorlesung bei seca durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erhielten bei seca alle laut Lehrplan geforderten Informationen. Sie lernten, warum und bei welchen Krankheitsbildern die Ermittlung von Körpergröße und –Gewicht angezeigt ist. Darüber hinaus erfuhren sie, wie eine korrekte Messung abläuft und wie die Werte anschließend interpretiert werden.

Als Weltmarktführer im Bereich „Medizinisches Wiegen und Messen“ verfügt seca über entsprechendes Know-how, welches Unternehmen gern an die angehenden Pflegerinnen und Pfleger weitergibt. Schließlich werden das Wissen über Körpergröße und –Gewicht und die damit verbundene Beurteilung des Ernährungszustandes bei der Diagnose vieler Krankheiten immer wichtiger.
Seca wird die Schulung dreimal im Jahr für jede neue Klasse der SGKH abhalten. Zudem plant das Unternehmen, dieses Engagement auch auf andere Pflegeschulen auszuweiten.